Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Villnachern
Villnachern

Fast alles im Aaretal

| Keine Kommentare

Heute sollte ich wieder einmal ein ganz bestimmtes Munzee, in diesem Falle ein virtuelles Kleeblatt, zur Erledigung der täglichen Aufgabe finden. Auch von diesen sind nicht mehr so viele in der Gegend vorhanden. Eines in ZĂĽrich und ein anderes bei Aarburg. Da es ohnehin wieder einmal Zeit ist, mich bei den virtuellen Ferienhäuschen im Aaretal einzuchecken, wählte ich das Kleeblatt bei Aarburg. (Zur Erinnerung: bei den virtuellen Ferienhäuschen endet die “Ferienzeit” jeweils nach 30 Tagen.)   

Nach dem Abräumen der Bouncies und dem Aufräumen der Splitter im Quartier ging es zuerst einmal nach Wildegg. Auch dort befanden sich noch ein paar Zwischenziele, welche ich heute abholen wollte. Dann hinauf nach Niederlenz und zum Schloss Lenzburg. Mit dem Einchecken im dortigen “Ferienhäuschen” begann ich meine eigentliche Rundfahrt. 

Ich folgte bis Suhr der Radroute 34 (alter Bernerweg), verliess ihn dort aber schon wieder, und folgte dem Stadtbach nach Aarau und somit auch wieder zurĂĽck ins Aaretal. 

Das Einchecken in allen Ferienhäuschen verlief reibungslos. Alle hatten sie noch mindestens ein freies Zimmer. Dazu erhielt ich natĂĽrlich auch noch Punkte auf mein Munzee-Konto gutgeschrieben. Lediglich die beiden Zwischenziele in Olten waren auch diesmal wieder besetzt. Das macht aber nicht viel, denn Punkte fĂĽr das versuchte Einchecken gibt es dennoch. Auch das Kleeblatt in Aarbug fand ich rasch. Es wurde langsam Zeit fĂĽr das Mittagessen. 

Wasserspiel bei Aarburg

Wasserspiel bei Aarburg

Der Radweg führt mitten über das Gelände der Alpiq bei Aarburg. Dabei habe ich obiges Wasserspiel entdeckt.

Zu diesem Zeitpunkt bin ich bereits auf dem Heimweg. Ich bleibe auf der linken Seite der Aare, nehme heute nach Aarau wieder einmal das “Wellenblech-Segment” von Biberstein obendurch nach Auenstein. Aus einer schönen Foto hinĂĽber ins Seetal wird heute wegen der hohen Maisfelder nichts. DafĂĽr nehme ich einen Weg entlang dem Waldrand, oberhalb Villnachern und habe mehr GlĂĽck.

Villnachern

Villnachern

Damit der 100er heute noch ganz voll wird, fahre ich zum Schluss noch eine grössere Schlaufe entlang des Bruggerberges und durch die Quartiere.

Fast alles im Aaretal

Brugg AG – Windisch – Schinznach-Bad – Au – Wildegg – Niederlenz – Lenzburg – Hunzenschwil – Suhr – Buchs (AG) – Aarau – Wöschnau – Schönenwerd – Gretzenbach – Däniken – Dulliken – Olten – Aarburg – Boningen – Aarburg – Olten – Trimbach – Winznau – Obergösgen – Niedergösgen – Erlinsbach – Aarau – Rombach – Biberstein – Auenstein – Veltheim – Schinznach-Dorf – Wallbach – Villnachern – Umiken – Brugg

 

Dieses Weblog am 18.09.

JahrTitel
2021Fast alles im Aaretal
2020Rheintalrunde
2018St. Anton am Arlberg - Rorschach
2017Aaretal hinauf, aussen herum zurĂĽck
2015Der Herbst in den Startlöchern
2014Gegenlicht
2013Ein Blick auf die Statistik
2012Am schönsten ist es nach dem Nebel
2011Verregneter Sonntag
2009Abstecher zum Buchladen
2008... am KĂĽhlsten?
2007Spielend Geld verdienen
2006Managed Q & S
2005Heizung defekt?
2004Die Lernkurve ist gestiegen


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Vormittag
Fahrrad

Rennrad

100.6KM

785 HM
4:35 H

Nachmittags
etwas_Wolken

Grad

einzelne_Wolken

20 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.




Mein Rad ist gerade hier:

Mehr Details sind hier zu finden