Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Lägern von der Linner Linde
Lägern von der Linner Linde

Drei mal Lägern

| Keine Kommentare

… und einmal Aaretal. 

Die Bouncies aus dem Outdoorspiel Munzee lagen heute etwas ungĂĽnstig verteilt in der Gegend herum. Ein paar im Aaretal und auf dem Villigerfeld, das war noch ok. Der nächste war dann auf der Ampferenhöhe zu finden. Doch dann wird es am östlichen Ende des Juras schon bald einmal sehr hĂĽgelig. 

Lägern von der Ampfernhöhe gesehen

Lägern von der Ampfernhöhe gesehen

Von der Ampfernhöhe gäbe es einen Kiesweg etwas oben durch und hinĂĽber zum Bözberg. Das war mir aber zu kurz fĂĽr die heutige Runde. So liess ich es ins Fricktal hinunter sausen und kurbelte dann von Hornussen ĂĽber Zeihen und den Bahnhof von Effingen das SagemĂĽhlitäli zum Bözberg hinauf. Dabei kommt man zuerst an der Linner Linde, wegen ihres Alters von 800 Jahren, wohl einer der berĂĽhmtesten Bäume in der Gegend, vorbei. 

Lägern von der Linner Linde

Lägern von der Linner Linde

Im Vordergrund das Aaretal mit Brugg, Windisch und Gebenstorf, dann der flache Waldrücken mit dem Gebenstorfer Horn und zu hinterst die Lägern.

Anschliessend geht es hinüber zur Bözbergstrasse, noch ganz über die Passhöhe, dann ein kurzes, aber schnelles Stück in Richtung Aaretal hinunter, bis auf die letzte Geländekante, zu den Vierlinden.

Lägern von Vierlinden

Lägern von Vierlinden

Auch der Blick nach rechts, Aaretal aufwärts, ist oft sehr schön. 

Aaretal von Vierlinden

Aaretal von Vierlinden

Wie man unschwer erkennen kann, ist heute die Fernsicht nicht gut. Von blossem Auge ist der ferne Alpenkamm noch knapp sichtbar, mit der Kamera ist er ganz weg. 

Markant etwa in der Bildmitte die Aare. Seit Tagen fĂĽhrt sie Hochwasser. Immer so knapp an der Ueberschwemmungs-Situation vorbei. Die Reisfelder am Wasserschloss dĂĽrften dieses Jahr wohl ab und zu ihr Wasser direkt von der Aare erhalten, ohne dass es “hergepumpt” werden muss. Jedenfalls sind die Strassen darum herum rand voll mit Wasser. Ebenso haben sich in den umliegenden Feldern riesige Wasserlachen gebildet.

Ich beende meine heutige Runde während der Abfahrt vom Bözberg eben doch noch mit einem kleinen Abstecher nach Riniken hinauf, wo sich in der Zwischenzeit ein Bouncer eingefunden hat.

3 mal Lägern

Brugg AG – Lauffohr – Stilli – Villigen – RĂĽfenach – Remigen – Mönthal – Ampfernhöhe – Elfingen – Bözen – Hornussen – Zeihen – Linn – Bözberg – Neustalden – Vierlinden – Riniken – Umiken – Brugg

Weblog am 09.07.

JahrTitel
20213 mal Lägern
2020Seetal-Reusstal
2019Aaretal und Rotberg
2018Surbtal und AaremĂĽndung
2015Die GoPro am Lenker merkt es schon
2014In der Regenpause um den See
2013Die zweikilometer Begegnung
2012Einige Veränderungen
2011Unterwegs im Freiamt
2010Arbeitsweg 2010-29 (SĂĽd)
2009Doch noch das liebe Wetter
2008Geocachen auf Ferienfahrt
2007Der erste Tag danach
2006Italien - Frankreich
2005Roadtrip in die Hölle
2004Halligen Langeness


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Fahrrad

Rennrad

41.7KM

547 HM
2:13 H

Nachmittags
leicht_bewoelkt

23 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.




Mein Rad ist gerade hier:

Mehr Details sind hier zu finden