Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Störche in Niederwil
Störche in Niederwil

Zu den Störchen

| Keine Kommentare

Es dauerte eine Weile, bis ich zuerst in der Stadt und anschliessend auf meinen ersten Kilometern des Weges ins Reusstal, die anwesenden Bouncer aus dem Outdoorspiel Munzee zusammengesucht hatte. Doch dann, als ich an der Reuss den letzten erwischt hatte, konnte die heutige Runde beginnen.

Da ich mich gerade rechts der Reuss befand, besuchte ich heute auch wieder einmal das andere Storchenpaar auf dem Hochkamin in Stetten

Störche in Stetten

Störche in Stetten

Hier werden dem Vernehmen nach drei Jungstörche aufgezogen. Ich nehme an, auf dem Foto dürfte einer der älteren, sowie zwei der Jungen zu sehen sein.

Nur wenige Kilometer weiter oben, auf der anderen Seite der Reuss, befindet sich der Strassenkreisel mit dem Storchennest, ĂĽber das ich hier schon einige Male berichtet habe. 

Störche in Niederwil

Störche in Niederwil

Hier werden nach meinen Beobachtung zwei Jungtiere aufgezogen. Dem roten Schnabel nach zu schliessen, dĂĽrfte der auf dem Foto etwas aufgeplusterte wohl der ältere sein. Der andere, wirkt auch deutlich schmaler, dĂĽrfte eines der Jungtiere sein. Gemeinsam schaute man immer eher nach rechts oder gar von mir weg. 

Mindestens die alten Störche sind “stubenrein”. Ich konnte schon mehrmals beobachten, auch heute wieder, dass sie fĂĽr ihre Notdurft rĂĽckwärts auf den Rand des Nestes stehen und sich dann ĂĽber den Nestrand hinweg entleeren. Ausser diesem einen “Hygiene-Akt” passierte heute auch während längerem Warten nichts. 

Ich setzte meine Runde fort, fuhr nach Bremgarten, dann auf dem neuen Radweg nach Wohlen hinĂĽber und somit auch ins BĂĽnztal. Den restlichen Weg fuhr ich auf altbekannten Strassen, meist Radwegen. Aufgefallen sind mir dabei die Sonnenblumenfelder. Noch Anfang der Woche waren die kaum kniehoch, jetzt schon fast mannshoch. Die Kelche mit den BlĂĽten sind gebildet, da dĂĽrfte es demnächst wohl sehr farbig werden. 

MerkwĂĽrdigerweise haben einige der Getreidefelder während den letzten Regen- und Gewittertagen wohl sehr gelitten. Während bei anderen Feldern kaum eine Ă„hre geknickt ist, liegt hier die Ernte grossflächig am Boden. 

Um nicht wieder den gleichen RĂĽckweg ĂĽber das Birrfeld zu fahren, bleibe ich auf der Seite von Birr und Lupfig und fahre anschliessend bei Scherz ins Aaretal hinunter.

Zu den Störchen

Brugg AG – Windisch – Hausen – Birrhard – Mellingen – HolzrĂĽti – Stetten – Gnadenthal – Niederwil – Fischbach-Göslikon – Bremgarten – Wohlen – Dottikon – Hendschiken – Othmarsingen – Brunegg – Birr – Lupfig – Scherz – Schinznach-Bad – Brugg

 

Weblog am 10.07.

JahrTitel
2021Zu den Störchen
2020Staffelegg, dann aussen herum zurĂĽck
2019Aare - Limmat - Reuss
2016Kurrierfahrt am Flughafen vorbei
2015Die Bise hielt durch
2014Via Cacao
2013Geregnet hat es anderswo
2012Nach dem Gewitter ist auch vor dem Gewitter
2011In Bruno Webers Skulpturenpark
2010Mittagessen in Delsberg / Delemont
2009von Staub und Dämpfen
2007Es musste soweit kommen
2006Spendenaktion kommt in Fahrt
2006Zeitungsleser spenden
2005Tour de France
2005Er tut mir leid
2004Kulturkurs zur Insel Föhr


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Fahrrad

Rennrad

61.5KM

439 HM
2:47 H

Nachmittags
etwas_Wolken

27 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.




Mein Rad ist gerade hier:

Mehr Details sind hier zu finden