Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Strassenkreisel bei Bremgarten (AG)
Strassenkreisel bei Bremgarten (AG)

Reusstal-BĂĽnztal-Birrfeld

Während des Mittagessens wurde es ĂĽber dem Jura immer schwärzer. Als ich endlich auf dem Rennrad sass fielen tatsächlich die ersten feinen Regentropfen. Wie sagte er im Meteo: “es werden längst nicht alle nass”. In Richtung Reusstal war es hell, vielleicht sogar sonnig, die Bise wĂĽrde den Regen wohl kaum in diese Richtung drĂĽcken. 

Bis ich meine Aufgabe aus Munzee erledigt hatte, und heute abermals, das dritte Mal in Folge, 750 Punkte als Belohnung abholen konnte, bewegte ich mich immer am Rande des Niederschlagsgebietes. Die Strassen wurden nicht richtig nass, blieben aber auch nicht wirklich trocken. Immerhin hörte das Nieseln auf, als ich das Reusstal hinauffahren konnte. FĂĽr Sonne reichte es allerdings auch nicht mehr.  

Beim Strassenkreisel in der Nähe von Niederwil, der mit dem Storchennest, machte ich natürlich einen Halt. Einer der beiden Störche sass wohl oben im Horst. Ab und zu konnte ich von unten seinen Kopf erkennen, dann wenn er sich vermutlich etwas streckte. Vom anderen Storch war nichts zu sehen. Als mir in den Radkleidern und bei der immer noch recht zügigen Bise langsam kalt wurde, musste ich gehen, wieder Wärme in die Kleider kurbeln.

Strassenkreisel bei Bremgarten (AG)

Strassenkreisel bei Bremgarten (AG)

Ich fuhr noch etwas weiter das Reusstal hinauf bis auf die Höhe von Bremgarten und bog dann ab in Richtung Wohlen und damit auch ins Bünztal. Es gibt auf dieser Strecke einen neuen Radweg. Ich habe ihn im Winter schon ein paar Mal befahren. Nach einer anfänglich etwas steileren Passage, wird es bei etwa drei bis vier Prozent Steigung flacher, dafür bleibt die Strecke schnurgerade. Für mich ein einfacher Übergangs ins Bünztal.

Möglicherweise hat sich die Windrichtung in den letzten paar Stunden mehr nach Norden hin verändert. Jedenfalls fuhr ich das ganze BĂĽnztal hinunter gegen einen steifen und kalten Gegenwind. Erst zum Schluss, als ich wieder ĂĽber das Birrfeld fuhr, zeigte sich auch die Sonne nochmals kurz. Wärmer wurde es aber trotzdem nicht, denn vom Aaretal herauf drĂĽckten sich schon die nächsten schwarzen Wolken zwischen den HĂĽgeln hindurch herauf. 

Reusstal-BĂĽnztal-Birrfeld

Brugg – Windisch – MĂĽlligen – Birrhard – Mellingen – Tägerig – Nesselnbach – Niederwil – Fischbach-Göslikon – Bremgarten – Wohlen – Dottikon – Hendschiken – Othmarsingen – Mägenwil – Birrhard – Hausen – Windisch – Brugg

Weblog am 18.04.

JahrTitel
2021Reusstal-BĂĽnztal-Birrfeld
2020Ăśber den Mutschellen
2019Bis zum Regen
2018Zum Alpenrand und zurĂĽck
2017Cariatiz - Via Verde und Cabrera
2014Romreise, das Fotoalbum
2011Ăśbergangszeit zwischen Winter und Sommer
2009Rund um das Freiamt
2008Arbeitsweg auf der Bergvariante
2007fĂĽr zwischendurch
2006Renner und Monoporter
2004Bin bereits fĂĽndig geworden
2004Auf der Suche nach Höhenmetern, 2. Teil


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Fahrrad

Rennrad

56.9KM

396 HM
2:43 H

Nachmittags
stark_bewoelkt

7 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Kommentare sind geschlossen.


Mein Rad ist gerade hier:

Mehr Details sind hier zu finden