Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Aare bei Villnachern
Aare bei Villnachern

Der Nase nach

Nach den letzten warmen und frĂĽhlingshaften Tagen, es kommt mir schon fast wie eine Ewigkeit vor, wurde es wieder deutlich kĂĽhler. Auch heute wieder, kalt, die Bise ist wieder da, Wolken am Himmel bei denen man nie richtig weiss, wie lange es noch geht, bis auch der Regen wieder da ist. 

Da war ich dann richtig froh, dass es wenigstens ein paar Punkte aus dem Outdoorspiel Munzee einzusammeln gab. In den täglichen Aufgaben von Munzee hatte ich heute wieder den Laserstift erhalten. Es gilt, bei vier aufeinander folgenden Koordinaten 750 Punkte abzuholen. Ich suchte mir heute wieder die flache Gegend um die Felder des Wasserschloss-Reises aus, weil ich dort das letzte Mal gute Erfahrungen gemacht hatte. Auch heute war die Aufgabe schnell erledigt, ich konnte weiterziehen. 

Ein kleines StĂĽck ins Limmattal hinein, bevor ich das Aaretal bis nach WĂĽrenlingen hinunter fuhr. Dort hatten sich gleich drei Bouncer versammelt, wobei den einen musste ich weiterziehen lassen. Zu kurz war seine noch verbleibende Aufenthaltsdauer.

Aare bei Villnachern

Aare bei Villnachern

Dann über die Aare nach Villigen, weiter nach Rüfenach an den Waldrand. Dort wartete bereits die nächste dieser fliegenden Figuren.

Während der ganzen Fahrt fielen immer wieder Regentropfen. Nichts schlimmes, die Strasse wurde nicht einmal richtig nass. Dazu bliess die Bise von Norden, schön durch das Aaretal hinauf. 

Wären nicht in Umiken und gleich darauf auch noch in Villnachern zwei weitere Bouncer aufgetaucht, ich hätte wahrscheinlich nach Rüfenach den Weg nach Hause gewählt.

Aber so kamen nochmals gut 400 Punkte dazu, ein paar Kilometer fĂĽr die Jahresstatistik und auch im Winterpokal hat es heute Nachmittag immerhin fĂĽr sieben Punkte gereicht.

Der Winter hat uns noch nicht losgelassen.

Der Nase nach

Brugg – Vogelsang – Turgi – Untersiggenthal – Siggenthal Station – WĂĽrenlingen – Villigen – RĂĽfenach – Riniken – Umiken – Villnachern – Brugg

Weblog am 05.03.

JahrTitel
2021Der Nase nach
2020Nach Almeria
2019Hausrunde
2018In der Windrichtung getäuscht
2017Nach Cuevas del Almanzora
2016Sierra Alhamilla Via Verde und Sierra Cabrera
2015Von Schneeflocken und Abendrot
2014Zum Schluss ein Platzregen
2013Noch sind sie da, die kalten Finger des Winters
2011Oh GlĂĽck...
2009Modelleisenbahn und Finanzkrise
2008kleiner Update
2007Zum Vergleich
2006Kindheitserinnerung
2006Fasnacht
2005Mountainbike im Schnee
2005Familie Aargau


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Fahrrad

Rennrad

37.8KM

275 HM
1:50 H

Nachmittags
stark_bewoelkt

3 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Kommentare sind geschlossen.


Mein Rad ist gerade hier:

Mehr Details sind hier zu finden