Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Blick zu den Alpen
Blick zu den Alpen

Aaretal hinauf, aussen herum zurĂĽck

Die Sonne schien von einem etwas dunstigen Himmel herunter als ich mein Rennrad nach dem Mittagessen auf die Strasse stellte. Ich wollte nicht zu viel Zeit verlieren, denn aus Westen schlich sich eine Regenfront heran. Ich fuhr westwärts durch die Auenwälder das Aaretal hinauf. Die fliegenden Kreaturen von Munzee liessen sich recht gut in meine Runde einbauen. 

Als ich bei Auenstein ĂĽber die Aare nach Rupperswil hinĂĽber wechselte, hatte sich die Sonne schon längst hinter den Wolken versteckt. Dem Jura entlang kam mir eine grau-weisse Wand entgegen. Ich schaffte es gerade noch, vor ihrem Eintreffen das Aaretal bei Buchs zu verlassen und in Richtung Suhr hinĂĽber zur Radroute 34 (alter Bernerweg) zu wechseln. Ich bekam lediglich ein paar Graupel ab, mehr nicht. 

Blick hinĂĽber zum Jura

Blick hinĂĽber zum Jura

Entweder hatte sich die Niederschlagszelle über meinem Kopf aufgelöst, oder sie versteckte sich nun irgendwo, etwas weiter hinten zwischen den Jurahügeln.

Ich folgte jedenfalls weiter der Radroute 34, zurück nach Lenzburg, später quer über das Bünztal nach Othmarsingen

Blick zu den Alpen

Blick zu den Alpen

Bei Mägenwil verliess ich die Radroute 34 wieder und fuhr nun etwas der Autobahn entlang bis ins Birrfeld. 

Da zeigte sich die grau-weisse Wand wieder (oder vielleicht auch ihr Nachfolger). Vom Jura her zog sie in Richtung Birrfeld hinaus. Abermals hatte ich GlĂĽck und bekam auf den letzten Kilometern der heutigen Fahrt lediglich ein paar eisige Körnchen ab.  

Aaretal hinauf, aussen herum zurĂĽck

Brugg- Schinznach-Bad – Veltheim – Au – Fahr – Auenstein – Rohr – Buchs – Hunzenschwil – Lenzburg – Othmarsingen – Mägenwil – Birrhard – Hausen – Windisch – Brugg

Weblog am 23.01.

JahrTitel
2021Aaretal hinauf, aussen herum zurĂĽck
2020noch eisiger
2019Auf und ab am Juraende
2018Der Sonne entgegen
2017Ăśber den Zurzacherberg
2014Auch andere haben auf den Schnee gewartet
2012Mit dem (Wetter-) Risiko gespielt.
2011bei bissiger Bise um den Stausee
2010Bözberg - Kaistenberg - Rotberg
2009Shit in - Shit out
2008Nach den Beinen das Hirn?
2007Es geht los!
2006Wieder in der Kälte


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Fahrrad

Rennrad

45.7KM

320 HM
2:05 H

Nachmittags
bewoelkt_mit_einzelnen_Sonnenabschnitten

2 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Kommentare sind geschlossen.


Mein Rad ist gerade hier:

Mehr Details sind hier zu finden