Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

über den Bözberg

Meine gestrige Beobachtung von minus vier Graden am GPS war erst der Anfang. Wie die Meteorologen heute berichteten, soll gestern die kälteste Nacht seit drei Jahren durchs Land gezogen sein. 

Auch heute dĂĽrfte es wohl ein Eistag gewesen sein. Dazu kam eine teils heftige Bise. So war es denn gefĂĽhlt auf dem Rennrad heute sehr kalt. Ich beschränkte meine Runde deshalb auf das Notwendigste. 

von Oberbözberg in Richtung Aaretal

von Oberbözberg in Richtung Aaretal

Im Aaretal mit einer kleinen Runde ĂĽber Windisch gestartet, dann um den Bruggerberg herum und dem Villigerfeld entlang. Da wurde ich eine Zeit lang von der Bise sogar geschoben, nutzte den Schwung aus und kurbelte gleich in Richtung Bözberg hinauf. 

Ähnlich wie gestern durften wir auch heute wieder von einem grösseren Loch in der Nebeldecke profitieren. Allerdings pfiff heute die Bise regelrecht über die Hügel und durch die Täler. Bergauf auf den Bözberg mit Rückenwind, das mochte ja noch gehen. Aber hinunter ins Aaretal, war schon eine ziemlich harte Angelegenheit.

Wieder im Aaretal unten angekommen, liess ich mich nochmals ein StĂĽck das Aaretal hinauf schieben und kehrte anschliessend durch die Auenwälder wieder zurĂĽck nach Hause. 

Das Notwendigste war übrigens: Die Erledigung der täglichen Aufgabe bei Munzee, mindestens zwei fliegende Kreaturen markieren, selber einen QR-Code in der Landschaft verkleben, wenn möglich mindestens vier Punkte für den Winterpokal erarbeiten (=mindestens eine Stunde Bewegung auf dem Rad) und dabei nicht vollständig erfrieren. 🙂

über den Bözberg

Brugg – Windisch – Lauffohr – Stilli – Villigen – RĂĽfenach – Remigen – Oberbözberg – Egenwil – Kirchbözberg – Ursprung – Hafen – Umiken – Villnachern – Brugg

Weblog am 09.01.

JahrTitel
2021über den Bözberg
2020BĂĽnztal-Seetal
2019Knapp unter der Schneegrenze
2017BĂĽrenstieg - AaremĂĽndung - Wasserschloss
2016nach vielen Stunden Regen
2015StĂĽrmische Fahrt
2014Nochmals eine FrĂĽhlingsfahrt im Januar
2013Fahren im Nebel
2012Die Lichter werden gelöscht
2011Bergfahrt
2010Bruggerberg - MĂĽlligen
2009Meine Erfahrungen mit Twitter
2008Der einseitige Mensch
2007langsam tun sie mir leid: Die Raucher
2005Einmal kein Nokia gekauft und schon auf dem falschen Dampfer?
2005Moblog Entry


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Fahrrad

Rennrad

31.2KM

363 HM
1:36 H

Nachmittags
dunstig

0 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Kommentare sind geschlossen.


Mein Rad ist gerade hier:

Mehr Details sind hier zu finden