Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Zu oberst im Surbtal, Blick in Richtung Kloten
Zu oberst im Surbtal, Blick in Richtung Kloten

Surbtal-Furttal

| Keine Kommentare

Heute wählte ich als Eingang ins Surbtal den Weg von WĂĽrenlingen ĂĽber eine Art Hochebene hinĂĽber nach Unterendingen. Es mag aussehen, als ob der Weg Schatten spenden wĂĽrde, 

Radweg von WĂĽrenlingen nach Unterendingen

Radweg von WĂĽrenlingen nach Unterendingen

doch schon bald nach diesen paar Bäumen geht es entlang von Feldern. Weit und breit keine Bäume mehr. Die ersten Getreidefelder wurden bereits gemäht. 

Danach folgte ich meinen ĂĽblichen Wegen und Strässchen das Surbtal hinauf. 

Radweg von Unterendingen nach Endingen

Radweg von Unterendingen nach Endingen

Nicht ohne mich etwas nach interessanten Strassenkreiseln umzusehen. 

Ehrendingen

Ehrendingen

Zu oberst im Surbtal genehmigte ich mir heute eine kurze Pause und genoss den Anblick hinĂĽber in Richtung Flughafen. 

Zu oberst im Surbtal, Blick in Richtung Kloten

Zu oberst im Surbtal, Blick in Richtung Kloten

Bald geht es zĂĽgig hinunter nach Dielsdorf, um das östlichste Ende der Lägern und schon befinde ich mich im Furttal. Ein GemĂĽsefeld wird bewässert, etwas RĂĽckenwind habe ich auch. 

Unterwegs im Furttal

Unterwegs im Furttal

Schon entlang der Hauptstrasse im Furttal ist es mir aufgefallen: Heute hatte es viel Verkehr. Gefühlt mindestens so viel wie vor den Zeiten von Corona. Das bestätigte mir auch das Verkehrsaufkommen, als ich mitten durch Wettingen und Baden fuhr.

Baden

Baden

Zur Zeit des Lock-Downs war hier alles leer. Heute steht auf der HochbrĂĽcke der Verkehr in doppelter Kolonne, jedenfalls ab dem Moment, wo es die Signalisation zulässt. Ă„hnliches ist mir kĂĽrzlich schon in Lenzburg und Muri aufgefallen. 

Ich suche meinen Weg weiterhin etwas aussen herum und komme so auch am immer wieder sehenswerten Brunnen eines grossen Industrieunternehmens vorbei. 

Brunnen in Dättwil

Brunnen in Dättwil

Der restliche Heimweg geht noch den letzten Rest des Reusstales hinunter, unter anderem unter der WildbrĂĽcke vorbei, 

WildbrĂĽcke

WildbrĂĽcke

bis nach Gebenstorf, wo ich die Reuss ĂĽberquere. Ein steile Rampe hinauf nach Windisch und schon nahen die letzten Kurven durch die Quartiere bis nach Hause.

Surbtal-Furttal

Brugg-Lauffohr-Stilli-Siggenthal Station-Würenlingen-Unterendingen-Endingen-Lengnau-Schneisingen-Niederweningen-Sünikon-Dielsdorf-Adlikon-Buchs (ZH)-Otelfingen-Wettingen-Baden-Dättwil-Birmenstorf-Gebenstorf-Windisch-Brugg

Weblog am 25.06.

JahrTitel
2020Surbtal-Furttal
2019Ein Tag in Schwerin
2017Suhretal rauf, Reusstal runter
2016Rocky Mountains Tour, Tag 6, Montrose nach Paonia
2015Bisch zwäg
2014Das Phänomen Nebel im Juni
2013Ein paar Tage ohne Rennrad
2012Reise ans Ende der Welt 4. Tag
2011Alles ein bisschen anders
2010WĂĽrzjoch
2009Neblige Fahrt
2008Neue linke Ecke
2007Montbrison - Lamastre: ins Zentralmassiv
2006zum 40sten Geburtstag
2005RAAM 2005


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Fahrrad

Rennrad

58.0KM

456 HM
2:32 H

Nachmittags
schoenster_Sonnenschein

29 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.




Mein Rad ist gerade hier:

Mehr Details sind hier zu finden