Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Dem Hallwilersee entlang (nach Norden)
Dem Hallwilersee entlang (nach Norden)

Seetal – Wynatal

| Keine Kommentare

Nach dem Mittagessen geht es heute wieder das Birrfeld hinauf, entlang der Autobahn ĂĽber Mägenwil und Othmarsingen. Da biege ich ins BĂĽnztal ab. Anfänglich leicht ansteigend bis nach Hendschiken hinauf.

Radweg im BĂĽnztal von Othmarsingen nach Hendschiken

Radweg im BĂĽnztal von Othmarsingen nach Hendschiken

Nach dem flachen StĂĽck bis nach Dottikon wechsle ich die Seite des BĂĽnztales hinĂĽber nach Dintikon. Weiter auf kaum befahrenen Strassen bis nach Villmergen. 

von Dintikon nach Villmergen im BĂĽnztal

von Dintikon nach Villmergen im BĂĽnztal

Ausgangs Villmergen wähle ich das ehemalige Bahntrasse fĂĽr die Fahrt nach Sarmenstorf hinauf, 

auf dem ehemaligen Trassee von Hilfikon nach Sarmenstorf

auf dem ehemaligen Trassee von Hilfikon nach Sarmenstorf

und gelange ein paar Kilometer später, nach einer kurzen Abfahrt durch den Wald, bereits ins Seetal hinunter und damit auch an den Hallwilersee.

dem Hallwilersee entlang (nach SĂĽden)

dem Hallwilersee entlang (nach SĂĽden)

Der Nachmittag ist auch heute wieder sommerlich warm. Es weht zwar manchmal eine leichte Bise, doch diese kann auch heute der Temperatur nichts anhaben. In der Ferne ist, wenigstens fĂĽr das menschliche Auge, der Alpenkamm sichtbar. Es ist ziemlich dunstig, fĂĽr die Kamera am Lenker jedenfalls zu wenig kontrastreich. 

Am oberen Ende des Hallwilersees, ĂĽberquere ich das Seetal von Aesch nach Mosen hinĂĽber. Fahre dann ein StĂĽck zurĂĽck bis nach Beinwil am See.

Dem Hallwilersee entlang (nach Norden)

Dem Hallwilersee entlang (nach Norden)

Doch heute fahre ich nicht einfach im Seetal wieder zurĂĽck ins Aaretal. Bin nicht ganz sicher, wie sonnig diese Seite des Seetales noch ist, und fahre deshalb lieber ins Wynatal hinĂĽber. Dort fahre ich auf jeden Fall an der sonnenbeschienen Seite wieder zurĂĽck in nördlicher Richtung. 

von Reinach nach Oberkulm im Wynatal

von Reinach nach Oberkulm im Wynatal

Ich komme gut und schnell voran. Kurz vor Gränichen wechsle ich aber wieder auf die Radwege. Manchmal geteerte Feldwege, Quartierstrassen, jedenfalls kaum Verkehr und gelange so nach Suhr. 

Suhr

Suhr

Auf der heutigen Fahrt habe ich nun fast einen 25er-Schnitt herausgefahren. Den möchte ich eigentlich „nach Hause“ bringen.  Ich bleibe deshalb nach Suhr noch auf den Hauptstrassen und versuche etwas Tempo zu machen. Das geht eine Weile recht gut. Doch kurz vor Wildegg ist Schluss mit dieser Absicht. Der Radweg gibt nicht mehr her und der Feierabendverkehr ist noch langsamer. Dazu kommen noch Baustellen, die ja meine Absicht auch nicht gerade unterstĂĽtzen. 

Deshalb wechsle ich nach Schinznach-Bad halt wieder auf die Radwege, entlang der Aare. 

Der Aare entlang

Der Aare entlang

Ein letzter Versuch auf den letzten Kilometern, doch noch den 25er mit genĂĽgend Reserve wegen der abschliessenden Fahrt durch die Quartiere zu „erarbeiten“ misslingt, weil die verbleibende Strecke wohl nun doch zu kurz ist. 

Von Villnachern nach Brugg

Von Villnachern nach Brugg

Egal, die Fahrt gehört jedenfalls in die Kategorie der schöneren und vor allem wärmeren, spätsommerlichen Fahrten. 

Seetal - Wynatal

Brugg-Windisch-Hausen-Birrfeld-Birrhard-Mägenwil-Othmarsingen-Hendschiken-Dottikon-Dintikon-Villmergen-Hilfikon-Sarmenstorf-Fahrwangen-Aesch-Mosen-Beinwil am See-Reinach-Zetzwil-Oberkulm-Unterkulm-Teufenthal-Bleien-Gränichen-Suhr-Buchs-Rohr-Rupperswil-Wildegg-Holderbank- Schinznach-Bad -Villnachern-Umiken-Brugg

Relive ‚Seetal – Wynatal‘


Dieses Weblog am 13.09.

JahrTitel
2019Seetal - Wynatal
2018Faak am See - Spittal an der Drau
2013Versöhnlicher Wochenschluss
2012Still und leise
2011Temperatursturz
2010Aufgefallen
2009Zwetschgen-Sonntag
2008Das Bild zum Tag
2007Umgekehrt
2006CSS - Cascading Style Sheets
2005Helfen die SBB den Telecomgesellschaften?


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Fahrrad

Schweiz, Aargau, Kanton Luzern, Aaretal, Birrfeld, BĂĽnztal, Hallwilersee, Seetal, Wynatal,

81.7KM

522 HM
3:18 H

Nachmittags
schoenster_Sonnenschein

24 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.