Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Oberbözberg
Oberbözberg

Aaretal, Staffelegg und Bözberg

| Keine Kommentare

Etwas angeschoben von der Bise ging es zuerst durch die Auenwälder der Aare entlang hinauf. Noch schien die Sonne, aber ĂĽber den Jura drĂĽckten sich fĂĽr einmal ein paar Wolkenbänke in unsere Gegend. 

Auenwald im Aaretal

Auenwald im Aaretal

Nach Auenstein wechselte ich die Seite der Aare. Hatte heute keine Lust, die rumplige Gravelstrecke entlang der Aare nach Biberstein zu fahren. Bei der ersten Gelegenheit, bereis in Rohr, wechselte ich ĂĽber die Ebene des Aaretals aber schon wieder zurĂĽck.

Biberstein

Biberstein

Noch ein paar letzte Meter der Aare entlang hinauf und ich bog kurz vor Aarau rechts ab in die Höhe, zur Staffelegg hinauf. Hier war es denn auch, als sich die Sonne für den Rest der Fahrt verabschiedete. Trotz der Wärme der letzten Tage, liegen an den schattigen Hängen auf der Staffelegg noch letzte Schneereste. Irgendwie verwunderlich, denn soviel Schnee hatten wir eigentlich trotz allem nicht, und die Staffelegg ist nur gerade gut 600 Meter hoch.

Staffelegg

Staffelegg

Danach ging es zĂĽgig hinunter. Teils auf Radwegen, das meiste auf der Passstrasse, bis Ueken. Da nahm ich den kleinen ZwischenhĂĽgel ĂĽber Zeihen, oder eben auch die AbkĂĽrzung. So musste ich nicht ganz ins Fricktal hinunter fahren und aussen herum wieder zurĂĽck. 

Zeihen

Zeihen

Nach Zeihen nochmals eine kleine Abfahrt bevor es in die Rampe zum Bözberg hinein ging. 

Bözberg

Bözberg

Ich hatte noch Zeit, wollte nicht unbedingt nur die Passstrasse vom Bözberg ins Aaretal hinunter brettern, sogar der Himmel schien sich wieder ein bisschen aufhellen zu wollen. Ich bog deshalb auf der Passhöhe links ab, gelangte so nach Oberbözberg hinĂĽber und durch eine andere, sehr schnelle Abfahrt hinunter nach Remigen und somit auch an den Rand des Villigerfeldes. 

Villigerfeld

Villigerfeld

Hatte ich zu Beginn der heutigen Runde ein bisschen RĂĽckenwind, so kam mir die Bise nun entgegen. Nichts Schlimmes, halt ein bisschen Gegenwind, wenigstens so lange bis ich um den Bruggerberg herum gefahren war. FĂĽr die letzten Kilometer durch die Quartiere bis nach Hause, schob der Wind dann wieder. 

Aaretal, Staffelegg und Bözberg

Brugg-Schinznach Bad-Veltheim-Au-Fahr-Auenstein-Rohr-Biberstein-Rombach-Küttigen-Staffelegg-Densbüren-Herznach-Ueken-Zeihen-Effingen-Neustalden-Bözberg-Altstalden-Egenwil-Oberbözberg-Remigen-Lauffohr-Brugg

Relive ‚Aaretal, Staffelegg und Bözberg‘


Weblog am 22.02.

JahrTitel
2019Aaretal, Staffelegg und Bözberg
2017Nach Mojacar zum Ziel
2016In kurz/kurz durch Andalusien
2013Zu frĂĽh gefreut
2012Dampfende Erde
2010Ich lieb sie nicht
2009Prolog, Tag 1
2008Auch Velofahren beginnt im Kopf
2007Die Bestätigung
2006Alpenbrevet 2006
2005mein Maskottchen
2004Bier vom Propsteikeller
2004Neu: Wetter und verbessertes Archiv
2004Dem Wetter sei Dank


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Fahrrad

Schweiz, Aargau, Aaretal, Villigerfeld, Bözberg, Staffelegg,

55.7KM

741 HM
2:35 H

Nachmittags
bewoelkt_mit_einzelnen_Sonnenabschnitten

9 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.