Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Radweg nach Waltenschwil
Radweg nach Waltenschwil

Eisig kalte Runde

Es war schon etwas später am Nachmittag. Noch schien die Sonne. Ich suchte mir eine Strecke, um möglichst lange noch die letzten Sonnenstrahlen geniessen zu können. An den Hängen, östlich der Reuss hinauf, das mĂĽsste eine gute Idee sein. Nach dem zwar schattigen Radweg nach MĂĽlligen ging es an die Reuss hinunter und dann hinauf an die Sonne. 

ReussbrĂĽcke

ReussbrĂĽcke

Meine Hoffnung ging in ErfĂĽllung. Doch leider blies zeitweise ein kräftiger, kalter Wind in mein Gesicht. Finger und FĂĽsse wurden je länger desto kälter. Eigentlich wollte ich umkehren, doch auf der anderen Seite der Reuss, mĂĽsste ich dann im Schatten der HĂĽgel zurĂĽckfahren, das wollte ich auch nicht. Ich radelte weiter, hoffte auf einen schönen Ausblick in den Alpenkamm. Langsam verschwand die Sonne hinter den immer dichter werdenden Wolken. 

Ich war in Bremgarten angekommen, ĂĽberquerte die Reuss wieder zurĂĽck auf die andere Seite und kurbelte ĂĽber den nächsten HĂĽgel ins BĂĽnztal. Es wurde langsam Zeit, an die RĂĽckfahrt zu denken. 

Radweg nach Waltenschwil

Radweg nach Waltenschwil

Der Wind, der mir bis jetzt ins Gesicht geblasen hatte, hätte ich jetzt eigentlich als RĂĽckenwind erwartet, doch er blieb aus. War vielleicht auch besser so, denn nun wurden wenigstens die Finger wieder langsam warm. Auf dem leicht abschĂĽssigen Weg nach Waltenschwil hinunter und später durch die Ebene bis Wohlen, kam ich auch ohne Wind recht flĂĽssig voran. 

Kurz nach Wohlen, dann das letzte noch brauchbare Bild der Kamera am Lenker.

Radweg im BĂĽnztal

Radweg im BĂĽnztal

Mein Weg ging weiter. Das BĂĽnztal hinunter bis nach Othmarsingen, dann eine Gegensteigung hinauf nach Mägenwil, eine Weile entlang der Autobahn und schon ĂĽberquerte ich das Birrfeld. In der Zwischenzeit war es längst dunkel geworden. In den Quartieren hängen oder stehen nur noch wenige Adventsbeleuchtungen, das meiste ist abgeräumt. 

Damit die gefahrene Zeit bis zum Schluss der heutigen Runde ziemlich genau die letzte Viertelstunde fĂĽllt, die Regeln des Winterpokals lassen grĂĽssen, kurve ich noch etwas durch die Quartiere.

Eisig kalte Runde

Brugg-Windisch-Mülligen-Birmenstorf-Fislisbach-Niederrohrdorf-Busslingen-Künten-Eggenwil-Bremgarten-Waltenschwil-Wohlen-Dottikon-Hendschiken-Othmarsingen-Mägenwil-Birrhard-Birrfeld-Hausen-Windisch-Brugg

Relive ‚Eisig kalte Runde‘

Weblog am 18.01.

JahrTitel
2020Abendliche Runde
2019Eisig kalte Runde
2017Mitten in der Vorbereitung und der Planung
2016Stimmungsvolle Runde
2013Leistungsfördernde Anhäufung von Umständen
2012Doch noch
2011Mit dem MTB zur Arbeit
2009Kaffee ist nicht gleich Kaffee
2008Des Schweizers Alltag
2007kleines Detail
2006Link zum Sonnenschein


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Fahrrad

Schweiz, Aargau, Birrfeld, BĂĽnztal, Reusstal,

55.3KM

460 HM
2:32 H

am späten Nachmittag / Nachts
dunstig

0 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Kommentare sind geschlossen.


Mein Rad ist gerade hier:

Mehr Details sind hier zu finden