Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Auf dem Aareuferweg
Auf dem Aareuferweg

Nochmals ein bisschen Sonne

Auch heute reichte es doch nochmals fĂŒr ein paar Sonnenstrahlen. Sogar die angekĂŒndigten Windböen musste man erst gegen Abend erwarten. So fuhr ich denn bald nach dem Mittagessen durch unsere AuenwĂ€lder im Aaretal hinauf. 

Auf dem Aareuferweg

Auf dem Aareuferweg

Mal links, mal rechts der Aare. Hinauf, bis kurz vor Aarau. Da verliess ich das Aaretal und wollte ursprĂŒnglich auf der Radroute 34 (Alter Bernerweg) wieder zurĂŒck fahren. Ich kam bald in den Schatten der umliegenden HĂŒgel. Auf der anderen Seite des Aatales brachte die Sonne noch die WaldrĂ€nder zum Leuchten. So versuchte ich das Unmögliche. Kurz nach Hunzenschwil bog ich ab, in Richtung Seon, also dem untersten Ende des Seetales. Ich fand einen Weg hinĂŒber nach Egliswil und von dort nach Ammerswil hinauf. Bis ich allerdings dort oben war, war es auch schon zu spĂ€t. Die DĂ€mmerung brach herein.

Aber da ich schon mal hier war, fuhr ich nach Ammerswil ebenfalls oben durch weiter und anschliessend ins BĂŒnztal hinunter. 

Blick ins BĂŒnztal hinunter

Blick ins BĂŒnztal hinunter

Weiterhin alles auf Radwegen nach Othmarsingen. Nach einem weiteren HĂŒgel befand ich mich in MĂ€genwil. Hier ist es denn auch im Industriequartier, dass die Kamera am Lenker die letzte noch brauchbare Foto vor dem Dunkel der Nacht schoss. 

MĂ€genwil, Industriquartier

MĂ€genwil, Industriquartier

Anschliessend geht mein Weg noch eine Weile der Autobahn entlang, unterquert diese und ich befinde mich im Birrfeld. Mit wenigen Kurven geht es fast schnurgerade ĂŒber diese Ebene, bis ich fast zu Hause bin. 

Regen und heftigere Winde meldeten sich schon bald zur Stelle, nach dem ich die Dusche zu Hause verlassen hatte. 

Ab heute habe ich meinem Weblog eine verbesserte, bezahlte Version, dieser kurzen „Relive“-Filmchen spendiert. Das Abspieltempo ist deutlich verlangsamt, auch soll die VideoqualitĂ€t verbessert sein. Zudem kann man die Filmchen mit Musik unterlegen. Ich finde diese Filmchen eine schöne ErgĂ€nzung meiner Postings. Gerade fĂŒr Leser dieser Seiten, die sich vielleicht nicht so in dieser Gegend auskennen, könnte das eine tolle ErgĂ€nzung zu meinen geschriebenen Texten sein. 

Nochmals ein bisschen Sonne

Brugg-Schinznach Bad-Veltheim-Au-Fahr-Auenstein-Rohr-Buchs-Hunzenschwil-Schafisheim-Seon-Egliswil-Ammerswil-Dintikon-Dottikon-Hendschiken-Othmarsingen-MĂ€genwil-Birrhard-Birrfeld-Hausen-Windisch-Brugg

Relive ‚Nochmals ein bisschen Sonne‘

Weblog am 07.12.

JahrTitel
2018Nochmals ein bisschen Sonne
2015Auch schon lange nicht mehr gemacht
2014Aaretal - Surbtal - Runde
2013Sonnenuntergang am Klingnauer Stausee
2012Der Versuchung widerstanden
2010Langweiliger BĂŒroalltag?
2009Verzogen und verbogen
2008im Weihnachtsmarkt
2007Heute ist es passiert
2006Abschied
2005Christbaumschmuck


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Fahrrad

Rennrad

57.5KM

461 HM
2:36 H

am spÀten Nachmittag / Nachts
bewoelkt_mit_einzelnen_Sonnenabschnitten

7 Grad

Autor: Urs

WĂŒrde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher fĂŒr lange AusflĂŒge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein fĂŒr dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmĂ€ssig ĂŒber meine Fahrten.

Kommentare sind geschlossen.

ï»ż
Mein Rad ist gerade hier:

Mehr Details sind hier zu finden