Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Sarnen - Glaubenberg
Sarnen - Glaubenberg

Runde ĂĽber den Glaubenberg

| Keine Kommentare

Nach den gestrigen Regenfällen blieben die Nebelschwaden noch eine Weile ĂĽber unserem Quartier hängen. Doch die Sonne räumte rasch und grĂĽndlich auf. Meine heutige Runde konnte ich wie erwartet bei wolkenlosem Himmel, und der fĂĽr dieses Jahr ĂĽblichen Hitze, beginnen. Ich fuhr meine Standardstrecke das Seetal hinauf bis Hochdorf, doch dann etwas ĂĽber Land nach Rothenburg hinĂĽber 

Häuserzeile in Rothenburg

Häuserzeile in Rothenburg

und traf so via Emmen an die Reuss und später nach Luzern. Das GPS lotste mich dem Stadtrand von Luzern entlang in Richtung Hergiswil

Eingangs Hergiswil

Eingangs Hergiswil

und anschliessend auf den Radwegen um den Lopper herum. Die Abzweigung nach Alpnach verpasste ich aber trotzdem, irrte eine Weile lang ĂĽber und unter der BrĂĽcke nach Stans herum, bis ich die richtige Abzweigung nach Alpnach und Sarnen dann doch noch fand. 

Dann aber ging es wieder zĂĽgig weiter.

Dem Vierwaldstättersee entlang nach Alpnach

Dem Vierwaldstättersee entlang nach Alpnach

Dem Vierwaldstättersee entlang nach Alpnach und später Sarnen. Mittlerweile war es Mittag geworden. Ich gönnte mir eine kleine Rast bei Banane und Wasser. Ich versuchte meinen Flüssigkeitshaushalt wieder einigermassen ins Lot zu bringen. Denn was jetzt, ab Sarnen, folgte, war doch ziemlich harte Arbeit.

Galubenberg-Passstrasse

Galubenberg-Passstrasse

Die Passstrasse ĂĽberwindet auf 15 Kilometern 1000 Höhenmeter. Grösstenteils an der Sonne. Oftmals kratzt das GPS an der 10% – Gefälle-Grenze oder ĂĽberschreitet sie auch mal ganz locker. Ich brauche länger, als dass ich erwartet habe, muss aber keine Krise wegen Wassermangel oder gar Hungerast in Kauf nehmen. GegenĂĽber meiner letzten Fahrt vor einigen Jahren hat sich vieles verändert. Die Strasse scheint mir an vielen Stellen verbreitert und ausgebaut worden zu sein. Sogar das StĂĽck Kiesstrasse auf der Passhöhe ist weg. Die Anzahl Parkplätze beim Langis und auf der Passhöhe haben sich vervielfacht. Nur die Kuhgitter, mindestens sieben StĂĽck auf jeder Seite, sind noch da. 

Glaubenberg-Passhöhe

Glaubenberg-Passhöhe

Ich halte mich nicht lange auf der Passhöhe auf. Einen Blick in Richtung Entlebuch gönne ich mir aber schon noch. 

Blick in Richtung Entlebuch

Blick in Richtung Entlebuch

Danach folgen etwa 20 Kilometer zĂĽgige, schnelle Abfahrt hinunter nach Wolhusen, mit einer kleineren Gegensteigung und den bereits erwähnten Kuhgittern. Die kĂĽrzlich befahrene Radroute 73 (Wiggertal-Glaubenberg) wĂĽrde sich heute ja als Heimweg anbieten. Da es aber wenig Verkehr auf den Strassen hat, zudem vielerorts direkt neben der Hauptstrasse auch ein Radweg gebaut ist, mache ich mir nicht die MĂĽhe, dieser Radroute zu folgen. 

Ich hatte mir zu Hause auf dem PC die kĂĽrzeste und möglichst auch flachste Route zusammengeklickt und folge nun dieser durch das Wiggertal, später angelehnt an den alten Bernerweg, parallel zum Aaretal, bevor ich dann in Suhr ins Aaretal hinĂĽberwechsle. Etwa ab Safenwil kann ich zudem noch von einem schubsenden RĂĽckenwind profitieren. 

Runde ĂĽber den Glaubenberg

Brugg-Windisch-Hausen-Lupfig-Birr-Brunegg-Othmarsingen-Hendschiken-Ammerswil-Egliswil-Seengen-Tennwil-Meisterschwanden-Aesch-Altwis-Hitzkirch-Gelfingen-Baldegg-Hochdorf-Urswil-Chlewald-Bärtiswil-Rothenburg-Emmen-Luzern-Horw-Hergiswil-Alpnachstad-Alpnach-Kägiswil-Sarnen-Stalden-Glaubenberg-Gfellen-Finsterwald-Entlebuch-Ebnet-Wolhusen-Menznau-Dalwil-Willisau-Alberswil-Schötz-Nebikon-Dagmarsellen-Reiden-Wikon-Zofingen-Safenwil-Holziken-Hirschthal-Muhen-Suhr-Buchs (AG)-Rohr-Rupperswil-Wildegg-Holderbank-Schinznach Bad-Brugg

Weblog am 29.07.

JahrTitel
2018Runde ĂĽber den Glaubenberg
2016An der Loire, Teil 2
2015Der Glanz des Regens
2014Der Glanz des Regens
2013Sommerferien sind geplant
2012Rundfahrt: Fricktal - Rheintal - Aare
2011Es sei ein gutes Reiher-Jahr
2010Arbeitsweg 2010-43 (SĂĽd)
2009noch schöner, noch schneller
2008Piz Nair
2007Wanderweg mit Abwechslung
2006Dessert geklaut
2005Vorsorge ...
2004Bilder sind wieder da


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Vormittag
Fahrrad

Rennrad

191.9KM

2119 HM
8:27 H

Nachmittags
schoenster_Sonnenschein

Grad

schoenster_Sonnenschein

28 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.