Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

an der Reuss
an der Reuss

Rundfahrt ĂĽber den Mutschellen

| Keine Kommentare

Mit etwas ausgelaugten Beinen als Folge der gestrigen, doch eher längeren und anstrengenden Rundfahrt, rollte ich heute Morgen los. Ein bisschen lustlos durch die Stadt, an die Reuss, dann das Reusstal hinauf nach Birmenstorf. Eine Runde ĂĽber den Mutschellen, das könnte doch etwas sein. 

Unterwegs zum Mutschellen

Unterwegs zum Mutschellen

Langsam ansteigend dem Heitersberg entlang. Mit Schatten konnte ich kaum rechnen. Es war ja die Sonnenseite des Hügels. Zudem kenne ich die Verhältnisse von Wald, Wiesen und Strassen, von meinen früheren häufigen Fahrten auf dem Arbeitsweg noch gut. Die Wärme war erträglich, die Sicht über die Voralpen kaum vorhanden. Auch zum Alpenkamm sah man fast nichts. Die Kamera am Lenker vermochte den Dunst von den schwach sichtbaren Bergen nicht zu unterscheiden.

Nach dem Mutschellen noch eine Weile in der Höhe gefahren bis nach Oberwil-Lieli und dann durch die paar Spitzkehren ins Reusstal hinunter sausen lassen. Eine kurze Pause auf der Brücke über die Reuss.

Ăśber der Reuss

Ăśber der Reuss

Normalerweise schwimmen hier meist ein paar Enten oder Schwäne. Doch heute  war da keines dieser Tiere auf dem Wasser sichtbar.

Anschliessend wählte ich den Weg hinauf, ĂĽber einen kleinen HĂĽgel, ins BĂĽnztal. Zeitweise kam ich mir vor wie in einem Maislabyrinth. 

Nach BesenbĂĽren hinauf

Nach BesenbĂĽren hinauf

An einer Stelle wurden bereits die ersten Maiskolben geerntet. Eine grosse Maschine schien da die Maisstauden zu zerzausen und warf die Kolben in einen mitgezogenen Anhänger. Habe ich noch nie gesehen, dass Mais maschinell auf diese Art geerntet wird.

Ansonsten bot die Fahrt durch das BĂĽnztal hinunter nichts Spektakuläres. 

Unterwegs im BĂĽnztal

Unterwegs im BĂĽnztal

Die Beine erholten sich langsam. Die Luft wurde je länger desto wärmer. Der Bidon entleerte sich schneller als auch schon. Die Windrichtung änderte immer wieder. Auch dieser wurde je länger desto wärmer und austrocknender. 

Ich entschied das ganze BĂĽnztal hinunter zu fahren, bis nach Wildegg, wo die BĂĽnz im Aaretal in die Aare fliesst. 

Dorfteil in Möriken

Dorfteil in Möriken

Danach noch ein paar Kilometer im Aaretal hinunter bis ich noch vor dem Mittag zu Hause ankam. Eine der Strassen, die ich gestern auf dem Heimweg noch umfahren musste, hat jetzt einen neuen Belag und eine ganz frische Bemalung erhalten. Ein schönes Gefühl, fast als erster auf dem neuen Belag, noch ohne Löcher und Unebenheiten, dahin rollen zu können.

Rundfahrt ĂĽber den Mutschellen

Brugg-Windisch-Gebenstorf-Birmenstorf-Dättwil-Niederrohrdorf-Oberrohrdorf-Remetschwil-Bellikon-Widen-Mutschellen-Berikon-Oberwil-Unterlunkhofen-Rottenschwil-Besenbüren-Bünzen-Waldhäusern-Waltenschwil-Wohlen-Dottikon-Hendschiken-Othmarsingen-Möriken-Wildegg-Holderbank-Schinznach Bad-Brugg

Weblog am 30.07.

JahrTitel
2018Rundfahrt ĂĽber den Mutschellen
2017Rundfahrt zum Rheinfall
2016An der Loire, Teil 3
2015Fortsetzung von Gestern
2014Bingotag, gleich zweimal hat es geklingelt
2013Wieder vernĂĽnftige Temperaturen
2012Start in eine halbierte Woche
2010Arbeitsweg 2010-44 (Nord)
2009nur kurz zwischendurch
2008Muottas Muragl - Alp Languard
2007Rundfahrt per Bike
2006Und plötzlich ist alles anders
2005Die Pyrenäen rufen
2004Ausflug auf die Rigi


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Vormittag
Fahrrad

Rennrad

62KM

568 HM
2:45 H

schoenster_Sonnenschein

24 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.