Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Ins Hinterland nach Los Gallardos hinauf
Ins Hinterland nach Los Gallardos hinauf

Nachmittägliche Runde

Heute war fĂĽr die Gäste Ruhetag, als Guides hatten wir keine Touren zu leiten. GemĂĽtliches Morgenessen im Hotel, später die Wäsche wieder einmal richtig waschen (lassen) und darauf ein Mittagessen in einem der vielen kleinen Restaurants entlang des Meeres. 

Doch dann wollte ich doch noch die Beine eine Runde lang bewegen. 

Mojacar

Mojacar

Kurz dem Meer entlang, dann aber gleich zu Mojacar Pueblo, dem alten Dorfteil hinauf. 

Knapp unter dem wirklich steilen StrassenstĂĽck in die Altstadt hinauf, fĂĽhrt die Strasse um ein paar Felsen herum ins Hinterland. 

von Mojacar nach Turre

von Mojacar nach Turre

Es steigt stetig langsam etwas an. Ich ĂĽberquere das Bachbett des Rio Aguas. Es wird zum Schluss etwas steiler. 

Ins Hinterland nach Los Gallardos hinauf

Ins Hinterland nach Los Gallardos hinauf

Endlich erwischt meine Kamera am Lenker diese merkwĂĽrdige Figur am Strassenrand richtig. Seit Jahren steht sie hier, wird immer wieder geflickt, falls da mal etwas abbröckelt. Von dieser Seite könnte sie einem Osterhasen ähneln, von oben herab hat man eher den Eindruck eines Froschkönigs. Auch schon stand zwischen den Ohren ein Blumengesteck. 

Bald macht meine Strecke einen rechten Winkel. Hügelig geht es über das Schwemmland des Rio Aguas und später des Rio Antas.

Von Los Gallardos nach Antas

Von Los Gallardos nach Antas

Schon bald folgt die Unterquerung der Autobahn und anschliessend geht es durch ein canyonartiges Gebilde von Sandhäufen und Bachbetten wieder in die Ebene hinaus.

Von El Real nach Cuevas del Almanzora

Von El Real nach Cuevas del Almanzora

Orangenbäume und ein paar Zitronenbäume säumen meinen Weg, weitere Sandhügel und ein paar kleine Wellen sind zu nehmen, bevor ich kurz nach Palomares wieder in die Nähe des Meeres gelange.

Bei Palomares wieder in die Nähe des Meeres

Bei Palomares wieder in die Nähe des Meeres

Kurz nach Garrucha fahre ich dann wieder ganz dicht am Meer die letzten Kilometer ins Hotel zurĂĽck. 

KĂĽstenstrasse zurĂĽck nach Mojacar Playa

KĂĽstenstrasse zurĂĽck nach Mojacar Playa

Ich bin zwar schon erst am späteren Nachmittag fĂĽr diese Runde gestartet. Bin aber dennoch sehr ĂĽberrascht von der Temperaturschwankung. Im Hinterland, bei der Fahrt von Los Gallardos hinĂĽber nach Antas zeigte das Garmin noch 28 Grad an. Danach sank die Anzeige bis auf 16 Grad vor dem Hotel. Wohl einer der HauptgrĂĽnde fĂĽr die Thermik. Das „heisse“ Hinterland und das noch kĂĽhle Meer sorgen fĂĽr die thermischen Winde. Heute allerdings hatte ich kaum einen spĂĽrbaren Wind. 

Nachmittägliche Runde

Mojacar Playa-Mojacar Pueblo-Turre-Los Gallardos-Antas-El Real-Cuevas del Almanzora-Palomares-Garrucha-Mojacar Playa

Weblog am 11.03.

JahrTitel
2020Nachmittägliche Runde
2018Reusstal auf und ab
2017Schotterpiste und KĂĽgelibahn
2016Königsetappe über den Virgen
2015Neue Zusatzschlaufe
2014Kämpferisch durch die Bise
2012Rundfahrt: Brugg - Biberstein - Dottikon - Brugg
2011Die Begeisterung sinkt
2010Wieder zugefroren
2009Vogelgezwitscher und Krokusse
2008Wie kann man nur
2007Fahrt zur Sonne
2007MerkwĂĽrdig ruhig
2006Schneeglöckchen
2004der kleine Unterschied...


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Fahrrad

Rennrad

60.8KM

566 HM
2:30 H

Nachmittags
schoenster_Sonnenschein

21 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Kommentare sind geschlossen.


Mein Rad ist gerade hier:

Mehr Details sind hier zu finden