Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Sonnenuntergang ĂĽber dem Aaretal
Sonnenuntergang ĂĽber dem Aaretal

Nasser Start

| 2 Kommentare

In den letzten Tagen des Jahres, die Zeit von Weihnachten bis zu Silvester, da gibt es bei Strava den Wettbewerb „Festive500„. Es geht darum in diesen Tagen nochmals 500 KM auf dem Rad zu fahren. Seit Jahren mache ich da mit. Nebst ein paar Kalorien aus der Weihnachtszeit verbrennen, gibt das einem natĂĽrlich auch die Möglichkeit, das Jahr mit einem letzten Endspurt zu beenden und diese Fitness auch gleich ins neue Jahr hinĂĽber mitzunehmen. 

Heute wollte ich den ersten Teil dieser 500 KM fahren. Anfänglich sah das Wetter recht gut aus. Die Wolkenbänke begannen sich wegen des Abendrotes rötlich zu färben. 

Auenstein

Auenstein

Doch als ich von Veltheim wieder ins Aaretal zurück und später nach Auenstein hinauf fuhr, fielen bereits die ersten Regentropfen. Eines der letzten noch brauchbaren Bilder war das obige Bild von der Kamera am Lenker und etwas später das Titelbild dieses Beitrages aus dem Handy. Wohl auch schon mit einem Regentropfen auf der Linse.

Der Regen wurde rasch stärker. Mein Regenjäckchen liess das Nass jedenfalls rasch durch. So entschied ich mich in Rupperswil halt schon wieder für die Rückfahrt, nach Hause. Dies bereits im strömenden Regen.

Nasser Start

Brugg-Villnachern-Wallbach- Schinznach-Dorf -Oberflachs-Veltheim-Au-Fahr-Auenstein-Rupperswil-Wildegg-Holderbank- Schinznach-Bad -Brugg

Weblog am 25.12.

JahrTitel
2019Nasser Start
2018Unter der Nebeldecke
2017Beinahe erfolgreich
2016Rundfahrt ĂĽber den Mutschellen
2015Rundfahrt über den Bözberg und die Bürensteig
2014Surbtal - Wehntal - Rhein
2012Flach und schnell sollte es sein
2011Nordic Walking in den Sonnenuntergang
2009Besinnliche Weihnachtszeit
2008Am Tage danach ...
2007Gesegnete Weihnachtszeit
2005Weihnachtskrippe


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Fahrrad

Rennrad

29.8KM

244 HM
1:17 H

Nachmittags
wechselhaft_mehrheitlich_Regen

4 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

2 Kommentare

  1. Du bist wirklich ein harter Hund! Das Regenwetter der letzten Tage hat mich nicht motiviert um aufs Velo zu steigen. Deshalb: Respekt vor Deinem Durchhaltevermögen!

    Ich wünsche Dir und Deinen Liebsten schöne Festtage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.