Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Seengen
Seengen

Seetal und Wynatal, der Sonne nach

| Keine Kommentare

Weiterhin sonnig, auch die Bise war heute noch da, wenn auch nicht mehr ganz so heftig wie gestern.

Bald nach dem Mittgessen ĂĽberquerte ich das Birrfeld, später das unterste StĂĽck des BĂĽnztales hinauf, ĂĽber den HĂĽgel nach Ammerswil, noch weiter nach SĂĽden und schon war ich bald im Seetal. 

Seengen

Seengen

Von blossem Auge konnte man zwar die verschneiten Berge am Horizont erkennen, fĂĽr die Kamera am Lenker war der Kontrast zwischen dem davor liegenden Dunst und dem Schnee wohl zu wenig gross. Dem ganzen See entlang hatte es heute ĂĽberraschend viel Verkehr. Auch einige Radfahrer waren unterwegs. 

Am oberen Ende des Hallwilersees ĂĽberquerte ich das Seetal hinĂĽber nach Mosen.

Mosen

Mosen

Dort erwischte die Kamera am Lenker einen der zahlreichen blĂĽhenden Haselnusssträucher recht gut. Trotz des schönen Wetters und der vergleichsweise warmen Tage, sind diese nebst ein paar Krokussen und Schneeglöckchen im Garten, die einzigen Vorboten des kommenden FrĂĽhlings. Bald fĂĽhrt die Strasse in den Schatten des parallel zur Strasse verlaufenden HĂĽgels. Ich möchte aber noch weiterhin an der Sonne fahren und wechsle deshalb bei der nächsten Ortschaft, bei Beinwil am See, hinĂĽber ins Wynatal. 

Zetzwil - Oberkulm

Zetzwil – Oberkulm

So gelingt es mir, auch in diesem Tal auf der Sonnenseite zurĂĽck, in Richtung Aaretal zu fahren. In ein paar der Dörfer und Quartieren liegen ziemlich viel Konfetti herum. Auch einzelne Kinder sehe ich in FasnachtskostĂĽmen mit ihren Eltern herumspazieren. Ich hatte eigentlich gehofft, irgendwo unterwegs nochmals auf irgend ein fasnächtliches Sujet zu treffen. Daraus wurde aber nichts. 

Bei Suhr wechsle ich noch ganz hinunter ins Aaretal, bleibe heute aber fĂĽr den Rest des Heimweges auf der Hauptstrasse. 

Schinznach-Bad

Schinznach-Bad

Schön, wenn die Tage wieder so lange hell sind, dass nun auch nach dem Mittagessen wieder eine längere Tour vollständig bei Sonnenlicht gefahren werden kann. Zusammen mit den immer noch braunen Wäldern ergibt das abendliche Sonnenlicht eine merkwürdig warme Beleuchtung. Die kühle Bise, hier als Gegenwind, sieht man ja nicht.

Seetal und Wynatal, der Sonne nach

Brugg-Windisch-Hausen-Lupfig-Birr-Brunegg-Othmarsingen-Hendschiken-Ammerswil-Egliswil-Seengen-Tennwil-Meisterschwanden-Aesch-Mosen-Beinwil am See-Reinach-Zetzwil-Oberkulm-Unterkulm-Teufenthal-Bleien-Gränichen-Suhr-Buchs-Rohr-Rupperswil-Wildegg-Holderbank-Schinznach Bad-Brugg

Relive ‚Seetal und Wynatal, der Sonne nach‘

Weblog am 24.02.

JahrTitel
2019Seetal und Wynatal, der Sonne nach
2017Fahrt an der KĂĽste
2016Auf der Suche nach dem FrĂĽhling
2015Fahrten in die Dämmerung
2014Unterschiedlichste Fahrten
2012Vom KĂĽhlschrank in den Backofen
2011Ăśberraschung
2010Arbeitsweg 2010-01
2009KĂĽstenritt, Tag 3
2008ein Hauch von
2008Ein bisschen PHP
2007Nochmals zwei Passübergänge im Aargau
2006Trainings-Kilometer fĂĽr Spenden
2006zu zweit


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Fahrrad

Rennrad

72.6KM

546 HM
3:01 H

Nachmittags
schoenster_Sonnenschein

8 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.