Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Sempachersee
Sempachersee

Drei Seenrundfahrt

| Keine Kommentare

Es war auch heute wieder sehr heiss. Die Meteorologen drohten mit Gewittern gegen Abend. So wollte ich beizeiten raus, aber vielleicht auch nicht all zu weit. Nur eine Runde im Seetal, meine „Verlegenheits“-Runde, war mir allerdings auch zu wenig. Ein bisschen mehr durfte es schon sein.

Strassenkreisel in Mägenwil

Strassenkreisel in Mägenwil

So kam es, dass ich nach dem Birrfeld fast das ganze Bünztal hinaufgefahren bin und erst in Villmergen, auf dem Trasse der ehemaligen Wohlen-Meisterschwanden-Bahn, den Übergang hinüber ins Seetal machte. Nach Fahrwangen fällt dort die Strasse durch einen Wald hinunter direkt ins Seetal, mit einem schönen Blick ins Seetal und kleine Teile des Hallwilersees.

Blick ins Seetal hinunter

Blick ins Seetal hinunter

Der See liegt heute ganz ruhig da. Ein paar Segelboote tummeln sich auf der blauen Fläche. Ich bleibe auf dieser Seite des Seetales, fahre weiter ĂĽber ein paar kleine HĂĽgel und gelange an den Baldeggersee. Leider sieht man von ihm von dieser Seite her fast nichts. Er ist meist zu weit weg von der Strasse. 

Am oberen Ende, in Hochdorf überquere ich das Seetal und kurble über einen Hügel um später dann an den Sempachersee zu gelangen. Doch davor geniesse ich noch den Blick in die Alpen.

Blick an den Alpenkamm

Blick an den Alpenkamm

Es ist tatsächlich sehr heiss. Die Beine sind irgendwie schwer, kein Lüftchen bläst. So bin ich denn froh, dass es nach Hildisrieden auf einer schönen Strasse direkt nach Sempach und damit auch an den Sempachersee hinunter geht.

Blick zum Sempachersee hinunter

Blick zum Sempachersee hinunter

Danach geht es dem See entlang, später im Suhrental weiter, bis ich dann im Aaretal ankomme. Einige andere Radfahrer sind auch unterwegs. Am Himmel sammeln sich die Kumuluswolken, doch es sieht, wenigstens vorerst, nicht nach Regen aus. Die Windverhältnisse sind allerdings merkwĂĽrdig. Mal bläst es etwas von hinten, dann wieder von vorne. 

Zwischen den Maisfeldern

Zwischen den Maisfeldern

Unterhalb Muhen benutze ich den Radweg. Etwa ab Untermuhen wurde er in den letzten Monaten neu gemacht. Es rollt sich sehr gut darauf. Nach Suhr wechsle ich wieder ins Aaretal hinĂĽber und bleibe aber weiterhin auf den nicht sonderlich stark befahrenen Hauptstrassen bis nach Hause. 

Die angekĂĽndigten Gewitter sind erst jetzt, beim Schreiben dieses Postings im Anzug. Die Luft wurde schon merklich kĂĽhler und angenehmer. 

Drei Seenrundfahrt

Brugg-Windisch-Hausen-Birrhard-Mägenwil-Othmarsingen-Hendschiken-Dottikon-Dintikon-Villmergen-Hilfikon-Sarmenstorf-Fahrwangen-Aesch-Altwis-Hitzkirch-Gelfingen-Baldegg-Hochdorf-Traselinge-Hildisrieden-Sempach-Eich-Schenkon-Zollhus-Geuensee-Büron-Triengen-Moosleerau-Schöftland-Hirschthal-Muhen-Suhr-Buchs (AG)-Rohr-Rupperswil-Wildegg-Holderbank-Schinznach Bad-Brugg

Weblog am 15.07.

JahrTitel
2018Drei Seenrundfahrt
2016Rundfahrt Bözberg - Rhein - Aaretal
2015etwas längerer Heimweg
2013Langsamfahrten
2012Rundfahrt: Aargauer Jurapässe
2011vor der Abfahrt
2010Arbeitsweg 2010-33 (Nord)
2009Dekorations-Material
2008Les Frasses - St. Jean de Maurienne
2007Nachlese auf Paris - Nizza - Rom
2006Swiss Border Ride 2006: 1. Etappe, entlang dem Rhein und quer durch den Jura
2005Feldberg
2005Erlebnis Schwarzwald


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Vormittag
Fahrrad

Rennrad

102.2KM

804 HM
4:05 H

Nachmittags
schoenster_Sonnenschein

Grad

schoenster_Sonnenschein

25 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.