Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Blick zum Alpenkamm
Blick zum Alpenkamm

Reusstal-Seetal

Das weiterhin schöne und trockene Wetter wollte ich auch heute nochmals gut nutzen. Eigentlich hatte ich aufgrund der Wetterprognose eher SĂĽdwind (Föhn) erwartet, doch der Wind blies klar aus östlicher Richtung, war aber wenigstens nicht besonders kalt. 

Ich ĂĽberquerte das Birrfeld, dann ging es das Reusstal hinauf. Ein Kurzbesuch beim Storchenkreisel in Niederwil. Heute waren beide Störche zu Hause, leisteten sich wohl einen erholsamen Sonntag. Jedenfalls standen beide kurz vor Mittag noch auf je einem Bein. 

beide zu Hause

beide zu Hause

Die Fahrt ging weiter, das Reusstal hinauf. Bei Bremgarten über Besenbüren etwas in die Höhe. Damit gab es auch einen ersten Blick hinüber zum Alpenkamm.

Blick ĂĽber das Reusstal an die Alpen

Blick ĂĽber das Reusstal an die Alpen

Heute schien die Luft viel weniger dunstig zu sein als die letzten Tage. Während der weiteren Fahrt das Reusstal hinauf wurde die Sicht gefühlt sogar immer besser. Ich verzichtete auf die Radwege unten im Reusstal, blieb lieber etwas erhöht, halt auf der Hauptstrasse. Auch da hat es neuerdings viele Radwege oder Radstreifen auf der Strasse.

Tendenziell steigt die Strasse ja leicht an und erreicht dann etwa bei Oberrüti, kurz nach Sins, vorläufig den höchsten Punkt. Eine weitere Möglichkeit für einen Fotohalt.

Blick an die Rigi

Blick an die Rigi

Bald ĂĽberquere ich die Reuss und gelange so nach Gisikon hinĂĽber. Während der nächsten paar Kilometer bin ich auf der Suche nach ein paar ganz bestimmten Munzee’s um einerseits meine tägliche Aufgabe endlich erfĂĽllen zu können und auch bei den monatlichen Aufgaben fĂĽr die Gruppe noch meinen Beitrag leisten zu können. Wenn die verlangten Munzee’s fĂĽr die jeweiligen Aufgaben nicht einmal mehr in Buchs (AG) zu finden sind, dann werden die Fahrten auf dem Rennrad wieder länger. 

Nach getaner Arbeit ĂĽberquere ich wiederum die Reuss und schlage den Weg nach Inwil und weiter ins Seetal ein. 

Blick zum Pilatus

Blick zum Pilatus

Von Westen zieht ein etwas sonderbares Gewölk auf. Mein Weg geht aber noch etwas in die Höhe, nach Eschenbach hinauf, da gibt es noch den besseren Ausblick, wieder eher in die südliche Richtung.

Blick zum Alpenkamm

Blick zum Pilatus

Nach Eschenbach noch einen letzten Buckel hinauf, bevor es nach Hochdorf hinunter und damit auch ins Seetal geht. Da ich vor kurzem schon die Strecke auf der östlichen Seite des Seetales gefahren bin, wechsle ich heute auf die westliche Seite hinüber.

Fast am untersten Ende des Baleggersees mein Standartfoto, heute mit Blick zurĂĽck, in Richtung Rigi:

Ăśber den Baldeggersee zur Rigi

Ăśber den Baldeggersee zur Rigi

Ich bleibe auf der westlichen Seite des Seetales, gerate noch mehr unter diese merkwürdige Bewölkung, doch spätestens ab Seon scheint wieder die Sonne. Nach Lenzburg die Rollerstrecke hinunter ins Aaretal und weiter nach Hause.

Nach einer kleinen Stadtrundfahrt, damit nicht zu viele Minuten der nächsten angebrochenen Viertelstunde übrigbleiben, stelle ich mein Rennrad zufrieden in den Velokeller.

Reusstal-Seetal

Brugg AG – Windisch – Hausen –  Birrhard – Mellingen – Tägerig – Niederwil – Fischbach-Göslikon – Bremgarten – Hermetschwil-Staffeln – BesenbĂĽren – Althäusern – Aristau – Birri – MĂĽhlau – Sins – OberrĂĽti – Dietwil – Gisikon – Root – Perlen – Inwil – Eschenbach – Ballwil – Hochdorf – Retschwil – Stäfligen – Mosen – Beinwil am See – Birrwil – Seon – Lenzburg – Niederlenz – Wildegg – Holderbank – Schinznach-Bad – Brugg AG

   

Weblog am 13.03.

JahrTitel
2022Reusstal-Seetal
2021Kampf gegen den Wind, Flug mit dem Wind
2020Aguilas retour
2019Fast wie April
2017Im Dauerregen, Andalusien mal anders
2016Die Zeit vergeht
2015Es ist angepflanzt
2014Zur Abwechslung ein Sonnenuntergang
2012Gut in Stimmung
2011SchĂĽchtern und zart
2010Osterhase, Posthase, Angsthase?
2009Rotberg - BĂĽrersteig
2008Pech am 13.
2007Es wird zur Gewohnheit
2006Re 460 078 eine Lok mit Webcam
2004Nach fast endlos langweiligem Training auf der Rolle ...


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Vormittag
Fahrrad

Rennrad

106.1KM

839 HM
4:31 H

Nachmittags
schoenster_Sonnenschein

Grad

schoenster_Sonnenschein

14 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Kommentare sind geschlossen.


Mein Rad ist gerade hier:

Mehr Details sind hier zu finden