Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Habsburg
Habsburg

Zweiter Teil im Schneefall

| Keine Kommentare

Um die heutige Aufgabe im Outdoorspiel Munzee zu erledigen hatte ich mir ein Munzee auf halbem Weg zur Habsburg hinauf ausgelesen. Es hatte gerade aufgehört zu schneien als ich das Rennrad auf die Strasse stellte. Eigentlich hätte der Himmel trocken bleiben sollen. Ich fuhr etwas unten herum und fuhr dann von Scherz in Richtung Habsburg hinauf. Als ich bei Scherz aus dem Windschatten der Habsburg kam, pfiff mir bereits ein eisig kalter Wind ins Gesicht. 

Blick zur Staffelegg hinĂĽber

Blick zur Staffelegg hinĂĽber

Beim Blick hinĂĽber ins Schenkenbergertal und weiter hinauf zur Staffelegg lässt sich schön die Schneefallgrenze erkennen. Wenige Meter ĂĽber unseren Köpfen. 

Die schwarzen Punkte im Vordergrund auf dem Feld, sind ein Teil aus einer ganzen Ansammlung von Krähen.

Krähen

Krähen

Ich glaube, ich habe noch selten so viele Krähen beieinander gesehen. Anfänglich befanden sie sich viel näher an der Strasse, aber als ich anhielt und an meiner Jacke herumfummelte entfernten sie sich immer weiter. 

Ich kurbelte weiter den HĂĽgel hinauf in Richtung Habsburg, musste ein paar hundert Meter ĂĽber einen Feldweg fahren und gleich anschliessend nochmals ein paar hundert Meter ĂĽber einen Wanderweg dem Waldrand entlang. Das war eine ziemlich morastige Strecke. DafĂĽr lohnte sich die Sicht zur Habsburg hinauf.

Habsburg

Habsburg

Ein richtig schöner winterlicher Anblick. 

Als ich wieder unten, auf der Hauptstrasse war, wollte ich nicht sofort nach Hause, sondern in einer grossen Schlaufe um das Birrfeld und später durch das Aaretal fahren. Als ich auf dem offenen, weiten Birrfeld ankam, pfiff wieder der Wind ins Gesicht. Zudem sah ich, dass sich die JurahĂĽgel am Horizont immer mehr bedeckten. Es dauerte denn auch nicht mehr lange bis ein feiner Nieselregen einsetzte. 

Spätestens bei der Fahrt durch das Bünztal ins Aaretal hinunter wurden aus dem Niesel feine Graupel und noch später Schneeflocken. Ich hielt aber weiterhin an meiner Idee fest, erwischte in Wildegg doch noch einen Bouncer für 200 Punkte, wechselte die Seite der Aare und fuhr anschliessend meist auf Nebensträsschen das Aaretal hinunter nach Hause.

Zweiter Teil im Schneefall

Brugg AG – Windisch – Hausen – Scherz – Birrhard – Brunegg – Othmarsingen – Möriken – Wildegg – Au – Veltheim – Schinznach-Dorf – Wallbach – Villnachern – Brugg

 

Weblog am 07.01.

JahrTitel
2022Zweiter Teil im Schneefall
2021Reusstal-Birrfeld-Aaretal
2020BĂĽrensteig und Aaretal
2019Vor der nächsten Schlechtwetterfront
2018Im Eilschritt um den See
2017Winterliche Runde über Staffelegg und Bözberg
2015Es wird abgeräumt
2014Es wird abgeräumt
2013Geputzt und geölt
2011Trittfrequenz 100
2010Rollentraining Winter 09/10 - 28
2009FTT-001 Profil als Bild
2008Gleich(e)gewicht
2007Erste Fahrt im neuen Jahr
2006Höhenmeter für Wärme


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Fahrrad

Rennrad

39.4KM

350 HM
2:01 H

Nachmittags
trueb_und_Graupelschauer

0 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.




Mein Rad ist gerade hier:

Mehr Details sind hier zu finden