Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Kaktus
Kaktus

An die HĂŒgel und zurĂŒck

Ein paar Kilometer sollten es auch am Ruhetag werden. Über die HĂŒgelkette wollte ich nicht fahren, denn das machen wir ja sonst schon jeden Tag.

Blick zu den HĂŒgeln

Blick zu den HĂŒgeln

Aber wenigstens eine Weile der HĂŒgelkette entlang fahren und damit einen Teil unserer Hin- und RĂŒckfartswege zu einer Runde kombinieren. 

Deshalb ging es zuerst nach Mont-roig del Camp.

Mont-roig del Camp

Mont-roig del Camp

Die Kirche sah ich mir aus etwas kĂŒrzerer Distanz an.

Kirche in Mont-roig del Camp

Kirche in Mont-roig del Camp

Immer wieder auffĂ€llig, wie gross hier die Kirchen sind. Mont-roig del Camp hat gerade mal knapp 13’000 Einwohner. 

Nebst vielen OlivenbĂ€umen fallen mir halt immer wieder die Kaktuspflanzen auf. 

Kaktus und Kaktusfeigen

Kaktus und Kaktusfeigen

Dass ich hier in Katalonien bin und hier fĂŒr die UnabhĂ€ngigkeit gekĂ€mpft wird, habe ich schon ein paar Mal gezeigt. Meist sind es gelbe Schlaufen die auf die Strasse gemalt werden. Aber man kann auch gelbe BĂ€nder an BrĂŒckengelĂ€ndern, an BĂ€umen, eigentlich fast ĂŒberall finden. Manche davon sind allerdings schon etwas verblichen. 

UnabhÀngigkeit in Katalonien

UnabhÀngigkeit in Katalonien

Als Rennradfahrer kommen wir auch sehr viel an Strassenkreiseln vorbei. Einige davon haben einfachere Dekorationen,

Kunst im Strassenkreisel

Kunst im Strassenkreisel

aus anderen könnte man den Ortschaftsnamen direkt aus der Dekoration herauslesen. Wie hier in Vinyols i els Arcs. 

Kunst im Kreisel

Kunst im Kreisel

Weinstöck und Steinbögen, treffender geht es wohl kaum mehr. 

Danach beende ich meine heutige Runde, fahre zurĂŒck ans Meer und suche dort noch ein paar meiner Munzee‘s auf, auf denen sich zufĂ€lligerweise gerade noch ein paar Punkte einsammeln lassen.  

An die HĂŒgel und zurĂŒck

Cambrils – Mainou – Mont-roig del Camp – Vilanova d’Escornalbou – Riudecanyes – Botarell – Montbrio del Camp – Vinyols y els Arcs – Cambrils

 

Weblog am 19.10.

JahrTitel
2021An die HĂŒgel und zurĂŒck
2020Aaretal und aussen herum zurĂŒck
2019AaremĂŒndung - Wasserschloss
2018ZĂŒgig hin und her
2017Neblige Runde
2015Das Leuchten der Herbstfarben
2014Wasser und Höhlen
2012Nebel mit Loch
2011Nicht nur Leute werden glÀsern
2010Zeuggle oder ziggle
2009Arbeitsweg 2009-33
2008Ausflug auf den Pilatus
2007Der erste SĂŒndenfall, mal ganz anders
2006Heute aufgefallen
2004Mein Morgenzug


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Vormittag
Fahrrad

Rennrad

40.5KM

416 HM
1:58 H

dunstig

21 Grad

Autor: Urs

WĂŒrde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher fĂŒr lange AusflĂŒge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein fĂŒr dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmĂ€ssig ĂŒber meine Fahrten.

Kommentare sind geschlossen.

ï»ż
Mein Rad ist gerade hier:

Mehr Details sind hier zu finden