Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Blick von La Mussara
Blick von La Mussara

La Mussara, bei schönstem Wetter

| 1 Kommentar

Diese Woche hatten wir wesentlich mehr von der Aussicht während der Rundfahrt nach La Mussara hinauf. Bei der Wegfahrt vom Hotel war es vielleicht etwas kĂĽhl. Doch mit zunehmend höherem Sonnenstand nahm auch die Wärme rasch zu. Zudem konnten wir während des Aufstieges von einem leichten RĂĽckenwind profitieren. 

Blick über die Ebene während Aufstieg nach La Mussara

Blick über die Ebene während Aufstieg nach La Mussara

Der HĂĽgel ragt fast bis 1000 Meter ĂĽber Meer hinauf und bietet somit eine grandiose Aussicht ĂĽber die Ebene bis ins Meer hinaus. 

Blick von La Mussara

Blick von La Mussara

Zur Erinnerung: letzte Woche konnten wir vor lauter Nebel kaum den dĂĽrren Baum im Vordergrund erkennen. 

Die Klosterruine von La Mussara

Die Klosterruine von La Mussara

Der Aussichtspunkt befindet sich ziemlich genau in der Mitte unserer heutigen Runde. Mit dem Erreichen dieses Platzes haben wir auch schon fast alle Höhenmeter für die heutige Runde erkurbelt. Für den Rückweg blieb uns somit nur noch eine etwas wellige Fahrt auf dem Rücken des Hügels während vielleicht knapp zehn Kilometern. Die restlichen dreissig Kilometer der heutigen Runde waren dann die Rückfahrt, hinunter nach Alforja, dann über die Ebene bis ans Meer hinunter. Streckenweise sogar unterstützt von einem leichten Rückenwind.

La Mussara, bei schönstem Wetter

Cambrils – Vinyols i els Arcs – Riudoms – Reus – l’Aleixar – Maspujols – Villaplana – Coll de la Negra – La Mussara – Coll d’Alforja – Alforja – Les Borges del Camp – Botarell – Montbrio del Camp – Cambrils

 

Weblog am 13.10.

JahrTitel
2021La Mussara, bei schönstem Wetter
2020Seetal und zurĂĽck
2019Reusstal auf, Seetal ab
2018Geniessen, so lange es geht
2016Über die Staffelegg und den Bözberg
2015Nass und kalt
2014Rötlicher Horizont
2013Rundfahrt durch Wynatal und Seetal
2012Rundfahrt: in den Bezirk Aarau
2011Aufgepeppt und viel Informativer
2010Arbeitsweg 2010-65 (Nord)
2008von Zeitdieben und Zeitverschwendung
2007EindrĂĽcke vom Kastanienfest
2006Silberdistel
2006Bewirtschaftete Alpen
2005Rien ne va plus
2004Interessanter Heimweg


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Vormittag
Fahrrad

Rennrad

83.9KM

1190 HM
4:31 H

Nachmittags
schoenster_Sonnenschein

Grad

schoenster_Sonnenschein

19 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.




Mein Rad ist gerade hier:

Mehr Details sind hier zu finden