Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

aus dem Seetal in die Alpen
aus dem Seetal in die Alpen

zum Seetal

Nach den eher nassen oder kalten Fahrten der letzten Tage, wollte ich die heutige trockene und warme Gelegenheit für eine etwas längere Fahrt benutzen.

Zum Start folgte ich zuerst ein paar der fliegenden Figuren aus dem Outdoorspiel Munzee und gelangte so mit einem kurzen Schwenker durch das Reusstal wieder hinauf ins BĂĽnztal. 

Aus dem BĂĽnztal in die Alpen

Aus dem BĂĽnztal in die Alpen

Schon bald war klar, dass wir diese warme Temperatur und höchst wahrscheinlich auch der teils kräftige Wind dem Föhn, der aktuellen Wettersituation, verdanken können.

In Villmergen verliess ich das Bünztal schon wieder über eine kleine Anhöhe und gelangte so hinüber ins Seetal. Auch hier natürlich nochmals die gleiche Situation bezüglich des Föhnes.

aus dem Seetal in die Alpen

aus dem Seetal in die Alpen

Es schien, als ob ich mit diesem HĂĽgel zwischen dem BĂĽnztal und dem Seetal eine unsichtbare Grenze ĂĽberfahren hätte. Im BĂĽnztal fuhr ich grösstenteils gegen den (SĂĽd-)wind. Ab jetzt, im Seetal, hatte ich vor allem Seitenwind, in diesem Falle also Westwind. Er soll ja dann in den nächsten Stunden das nächste Tiefdruckgebiet bringen. 

Vorläufig aber genoss ich noch die recht warmen Temperaturen. In Lenzburg machte ich noch eine kurze Zusatzschlaufe zu einer Weihnachtskrippe, die wir kĂĽrzlich auf einer unserer Munzee-Wandertouren entdeckt hatten. 

Krippe in Lenzburg

Krippe in Lenzburg

Danach ging es weiter entlang dem Aabach hinunter zum Aaretal. Mit dem abermaligen Richtungswechsel in Wildegg, kam ich in den Genuss eines recht zĂĽgigen RĂĽckenwindes bis nach Hause.

zum Seetal

Brugg – Windisch – Gebenstorf – Birmenstorf – MĂĽlligen – Birrhard – Mägenwil – Othmarsingen – Hendschiken – Dottikon – Dintikon – Villmergen – Hilfikon – Sarmenstorf – Fahrwangen – Meisterschwanden – Tennwil – Seengen – Seon – Lenzburg – Niederlenz – Wildegg – Au – Veltheim – Oberflachs – Schinznach-Dorf – Wallbach – Villnachern – Brugg

Weblog am 23.12.

JahrTitel
2020zum Seetal
2018Sturmpause mit Regen
2017Kurze Runde am Abend
2016Flache, schnelle Runde
2015Quer zu den Tälern
2014Rundfahrt im Reusstal
2013Doch noch fĂĽndig geworden
2012Rundfahrt durch den Bezirk Bremgarten
201112 Wellen und ein HĂĽgel
2009Vorabend
2008Auch am letzten Arbeitstag vor den Ferien...
2007Frostige Fahrt
2006Das letzte Blech Weihnachtsguezli
2005Velologistik
2004Bahnhofstrasse zur Weihnachtszeit


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Fahrrad

Rennrad

63.9KM

545 HM
3:02 H

Nachmittags
bewoelkt_mit_einzelnen_Sonnenabschnitten

8 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Kommentare sind geschlossen.


Mein Rad ist gerade hier:

Mehr Details sind hier zu finden