Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Kirschbäume im Rheintal
Kirschbäume im Rheintal

Nach dem Bözberg Rheintal aufwärts

| Keine Kommentare

Der Nebel hatte sich gelichtet, doch es blieb weiterhin sehr dunstig. Die Sonne hing wie eine Scheibe hinter einem dicken Schleier am Himmel. Während der Auffahrt zum Bözberg, glänzte die Aare wie ein silberner Streifen zwischen den farblos wirkenden Auenwäldern im Aaretal unten. 

Fricktal

Fricktal

Während der Abfahrt vom Bözberg ins Fricktal hinunter wurde es schon bald einmal schattig und kühl.

Ab Frick wählte ich heute wieder einmal die Radstrecke links von Eisenbahn, Autobahn und Hauptstrasse bis hinunter nach Eiken. Nach Eiken blieb ich heute nicht auf dem Radweg bis Kaisten sondern bog hinunter zur Hauptstrasse nach Laufenburg. Diese Streckenwahl war heute vorgegeben, weil ich wieder bestimmten QR-Codes (Munzee) folgen wollte. 

Doch danach waren alles wieder die ĂĽblichen Strecken. In der Nähe von Leibstadt fiel mir eine ganze Gruppe von Kirschbäumen auf. 

Kirschbäume im Rheintal

Kirschbäume im Rheintal

Ich erwischte sie gerade noch im letzten fahlen Abendlicht. Bald danach machte sich die Dämmerung immer mehr bemerkbar.  

Der Klingnauer Stausee lag heute völlig ruhig da. Ab und zu ein Schwan neben dem Damm, der seinen Kopf unter Wasser streckte, suchte wohl noch nach letzter Nahrung. 

Spätestens nach Döttingen fuhr ich den Rest der Runde durch die Nacht. 

nach dem Bözberg Rheintal aufwärts

Brugg – Umiken – Vierlinden – Neustalden – Bözberg – Effingen – Bözen – Hornussen – Frick – Eiken – Laufenburg – Rheinsulz – Etzgen – Schwaderloch – Leibstadt – Felsenau – Klingnau – Döttingen – WĂĽrenlingen – Siggenthal Station – Untersiggenthal – Turgi – Vogelsang – Brugg

Weblog am 07.11.

JahrTitel
2020nach dem Bözberg Rheintal aufwärts
2019Bözberg-Rheintal
2018An der Sonne
2016Rundfahrt nach dem Schneefall
2014Immer wieder interessante Effekte
2013Das Gefühl vom zu spät sein
2012Slalomfahrt durch die Nacht
2011Start in den Winterpokal
2009Tessin - retour
2008Zur Bestätigung egalisiert
2007Falscher Pneu
2006HB-Zuerich
2004Der Einzelgänger


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Fahrrad

Rennrad

66.3KM

537 HM
3:03 H

Nachmittags
dunstig

6 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.




Mein Rad ist gerade hier:

Mehr Details sind hier zu finden