Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

zwischen Möhlin und Stein
zwischen Möhlin und Stein

Saalhöhe – Rheintal – Bözberg

FĂĽr die heutige Sonntagsrunde wählte ich mir eine Fahrt in die nordwestliche Richtung aus. Ich hatte die Hoffnung, so möglichst an den aufkommenden Regenfällen vorbei zu kommen. Doch schon bald war klar, dass sich das Wetterproblem auflösen wĂĽrde und vielleicht erste Regentropfen gegen Abend zu erwarten sind. Die Temperaturen stiegen denn auch schon bald wieder in ganz angenehme Höhen. 

Ich startete in die westliche Richtung das Aaretal hinauf. Möglichst auf dem kürzesten Weg zur Saalhöhe hinauf.

Saalhöhe

Saalhöhe

Kurz nach der Passhöhe, bevor es nach Kienberg hinunter geht, hat man eine schöne Möglichkeit fĂĽr einen Blick zurĂĽck. 

Anschliessend fahre ich hinunter, nach Kienberg. Die Strasse wird stĂĽckchenweise verbreitert und neu gemacht. Bald einmal könnte das eine tolle Abfahrt werden. 

von Kienberg nach Anwil

von Kienberg nach Anwil

Von Kienberg nehme ich die leicht ansteigende Strasse hinauf nach Anwil. Eine kleine Hochebene. Ich befinde mich dort bereits im Kanton Baselland. 

Es geht zĂĽgig hinunter bis zur Abzweigung unterhalb Rothenfluh, wo der nächste Ăśbergang auf mich wartet. Während der Abfahrt komme ich wieder zurĂĽck in den Kanton Aargau. 

nach Wegenstetten hinunter

nach Wegenstetten hinunter

Eine zĂĽgig schnelle Abfahrt bringt mich nach Wegenstetten hinunter. Ich fahre anschliessend noch weiter in Richtung Norden, wiederum auf teils erneuerten Strassen, 

Zuzgen

Zuzgen

mit einem leichten Gefälle, bis hinunter ins Rheintal. Ich komme gut vorwärts. 

In Möhlin zweige ich rechts ab, das Rheintal hinauf. Nach ein paar ersten HĂĽgeln wird es bald wieder flacher. 

zwischen Möhlin und Stein

zwischen Möhlin und Stein

Mittagessen auch heute wieder aus dem Rucksack auf einem der HĂĽgel, an einem hölzernen Tisch, sogar mit einem Bänklein. Die Aussicht weiter das Rheintal hinauf vor Augen. Die nächste grössere Ortschaft, etwa in der Mitte des Bildes, dĂĽrfte Stein sein. 

Ich verlasse denn auch das Rheintal in Stein und fahre das Fricktal hinauf in Richtung Bözberg

Das Fricktal hinauf zum Bözberg

Das Fricktal hinauf zum Bözberg

Einiges auf Radwegen. Später auf der Hauptstrasse ĂĽber den Bözberg. Ausser ein paar Motorrädern hat es heute kaum Verkehr. Während der Abfahrt, auf Höhe von Vierlinden, geniesse ich wieder einmal die Sicht ins Aaretal hinunter. 

Blick ins Aaretal von Vierlinden

Blick ins Aaretal von Vierlinden

Hier in südwestlicher Richtung das Aaretal hinauf. Der glänzende Streifen ist die Aare, etwa auf der Höhe von Schinznach-Bad. Die Häuser im Vordergrund, unten im Tal ist die Ortschaft Villnachern, und gleich dahinter, die Auenwälder, durch die ich oft meine Runden starte oder beende.

Blick ins Aaretal

Blick ins Aaretal

Vom gleichen Standpunkt aber links, in die sĂĽdöstliche Richtung im Vordergrund markant die Bözbergstrasse. In der Bildmitte die Ortschaften Brugg und Windisch. Nach dem kleinen Zwischenraum Gebenstorf. Durch den Zwischenraum fliesst die Reuss. Dahinter das Gebenstorfer Horn und am Horizont die beiden Buckel, das westlichste Ende der Lägern. Vor der Lägern ist das Surbtal, hinter der Lägern das Furttal. 

Mit anderen Worten: meine Runden auf dem Rennrad starten oder enden meist mit einer Fahrt durch diese Gegend.

Saalhöhe - Rheintal - Bözberg

Brugg-Villnachern-Veltheim-Au-Wildegg-Rupperswil-Rohr-Aarau-Erlinsbach-Saalhöhe-Kienberg-Anwil-Rothenfluh-Wegenstetten-Hellikon-Zuzgen-Zeiningen-Möhlin-Mumpf-Stein-Münchwilen-Eiken-Frick-Hornussen-Bözen-Effingen-Bözberg-Neustalden-Vierlinden-Umiken-Brugg

Weblog am 26.04.

JahrTitel
2020Saalhöhe - Rheintal - Bözberg
2019Freitagsrunde
2017Abstecher nach Murcia
2016Alhamilla, Via Verde und Cabrera
2013Abwechslungsreiches Appenzell
2012Fahren in der Ăśbergangszeit
2011Schon wieder 10 Fahrten auf dem Arbeitsweg
2009Es könnte zur Tradition werden
2008Pneuwechsel mit der Brechstange
2007wie im Sommer
2006Besuch der Kaiserbäder
2005Kopfstand in der Bahnhofstrasse


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Vormittag
Fahrrad

Rennrad

87.1KM

1089 HM
3:54 H

Nachmittags
leicht_bewoelkt

Grad

einzelne_Wolken

18 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.


Mein Rad ist gerade hier:

Mehr Details sind hier zu finden