Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

von Remetschwil nach Bellikon
von Remetschwil nach Bellikon

Über den Mutschellen

Als ich bei Gebenstorf etwas gedankenverloren und schon fast routinemĂ€ssig ins Reusstal einbog, schoss es mir plötzlich durch den Kopf: „nicht schon wieder Reusstal“. Aber warum nicht wieder einmal oben durch? Über den Mutschellen?

Ein paar SchnappschĂŒsse meiner Kamera am Lenker:

von Remetschwil nach Bellikon

von Remetschwil nach Bellikon

Etwa ab Fislisbach steigt die Strasse stetig etwas an. Teils auf Radwegen, teils auf der Hauptstrasse, gewinne ich langsam an Höhe. Mit der Zeit gibt es einen schönen Blick hinunter ins Reusstal. Heute ist das Wetter sehr dunstig und somit gibt es halt keine Fernsicht in die Alpen.

Rudolfstetten-Friedlisberg

Rudolfstetten-Friedlisberg

Nach der Passhöhe geht es in geschwungenen Kurven auf einer sehr schönen Strasse hinunter ins Limmattal. Wie in den letzten Wochen ĂŒblich, auch hier kaum Verkehr.

Dietikon

Dietikon

Als ich mich Dietikon nĂ€here, weiss ich auch plötzlich wieder, warum ich in letzter Zeit das Limmattal meide. Wenigstens an der westlichen Seite der Limmat wird krĂ€ftig fĂŒr die Limmattalbahn gebaut. Schon als ich im Dezember, anlĂ€sslich der Rundfahrt um den ZĂŒrichsee hier vorbeikam, fiel mir dies auf.

Irgendwie habe ich vielleicht einen der entscheidenden Wegweiser zu den Radwegen verpasst, finde mich in den Umleitungen und gesperrten Strassen nicht wirklich zurecht. 

Zwischen Killwangen und Neuenhof

Zwischen Killwangen und Neuenhof

Ich suche meine Strecke etwas hinten durch, erinnere mich an meine ehemals benĂŒtzten Strecken fĂŒr den Arbeitsweg. So geht das gar nicht schlecht, obwohl sich auch hier einiges verĂ€ndert hat. 

In Wettingen wechsle ich die Seite der Limmat.

Ennetbaden

Ennetbaden

Ich komme in Ennetbaden vorbei. Einem Quartier das ebenfalls in den letzten Jahren richtig schön umgebaut und zurecht gemacht wurde. Ich bleibe auf dieser Seite der Limmat bis fast zum Wasserschloss, dem Zusammenfluss mit der Aare.

von Untersiggenthal nach Turgi

von Untersiggenthal nach Turgi

Mit der Zeit setzt ein ziemlich heftiger Gegenwind ein. Der Himmel verdunkelt sich. Als ich um das Gebenstorferhorn herum fahre sehe ich die vermutliche Quelle dieser WetterverĂ€nderung. Ob da gerade ein Gewitter vorbeizieht? 

Ich habe jedenfalls GlĂŒck, komme trockenen Rades nach Hause. Die Gewitterwolke muss wohl noch etwas westlich von uns das Aaretal ĂŒberquert haben.

Über den Mutschellen

Brugg-Windisch-Gebenstorf-Birmenstorf-DĂ€ttwil-Fislisbach-Oberrohrdorf-Remetschwil-Bellikon-Widen-Mutschellen-Rudolfstetten-Dietikon-Spreitenbach-Killwangen-Neuenhof-Wettingen-Ennetbaden-Rieden-Obersiggenthal-Nussbaumen-Turgi-Vogelsang-Brugg

Weblog am 18.04.

JahrTitel
2020Über den Mutschellen
2019Bis zum Regen
2018Zum Alpenrand und zurĂŒck
2017Cariatiz - Via Verde und Cabrera
2014Romreise, das Fotoalbum
2011Übergangszeit zwischen Winter und Sommer
2009Rund um das Freiamt
2008Arbeitsweg auf der Bergvariante
2007fĂŒr zwischendurch
2006Renner und Monoporter
2004Bin bereits fĂŒndig geworden
2004Auf der Suche nach Höhenmetern, 2. Teil


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Fahrrad

Rennrad

52.0KM

483 HM
2:12 H

Nachmittags
einzelne_Wolken

24 Grad

Autor: Urs

WĂŒrde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher fĂŒr lange AusflĂŒge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein fĂŒr dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmĂ€ssig ĂŒber meine Fahrten.

Kommentare sind geschlossen.

ï»ż
Mein Rad ist gerade hier:

Mehr Details sind hier zu finden