Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

der Glatt entlang, bei Rheinsfelden
der Glatt entlang, bei Rheinsfelden

Lunch am Pistenende

Ich mochte heute nicht warten bis sich der Nebel aufgelöst hatte. Am späteren Vormittag fuhr ich los. Das Aaretal hinunter, bei Würenlingen über die Ebene hinüber nach Tegerfelden und somit auch ins Surbtal.

Unterwegs im Surbtal

Unterwegs im Surbtal

Ich fuhr die ganze Länge des Surbtales hinauf, wählte bei Schöfflisdorf die Radroute 60 (Studenland-Töss-Römer-Route), folgte dieser ĂĽber das Neeracher-Ried bis an die Glatt. Danach im spitzen Winkel der Glatt entlang aufwärts auf der Radroute 29 Glatt-Route (Glattfelden (Rheinsfelden)–Rapperswil), bis zum Pistenende des Flughafens Kloten in Oberglatt. 

Antonov-124 im Anflug

Antonov-124 im Anflug

Mächtig, gross, schwer und schon fast beängstigend langsam näherte sich dieses Frachtflugzeug dem Pistenende. Mit dem Handy war ich viel zu langsam, glĂĽcklicherweise hat die Kamera am Lenker im richtigen Moment zugeschlagen. 

Dass es sich dabei um eine AN-124 handelte, habe ich erst später zu Hause herausgefunden. 

Auffällig war, wie viele Leute heute auf dem Parkplatz standen und ihre Fotoapparate schussbereit hielten. Auch habe ich den Spruch gehört: „sie ist gekommen, können wir nun ja nach Hause gehen.“ Haben die genau diese Maschine erwartet? Ist das ein regelmässig wiederkehrender Event, wenigstens fĂĽr Flugzeugliebhaber?

Für den Heimweg nach dem Lunch wollte ich der Glatt entlang hinunter fahren bis an den Rhein. Noch war es neblig. Die Decke schien aber langsam löchrig zu werden. Einzelne Sonnenstrahlen schafften es durch den Nebel zu dringen.

der Glatt entlang

der Glatt entlang

Kurz vor Rheinsfelden machte die Kamera am Lenker heute bereits das letzte brauchbare Foto. Die Kälte scheint dem Akku wohl zuzusetzen.

der Glatt entlang, bei Rheinsfelden

der Glatt entlang, bei Rheinsfelden

Bald gelangte ich hinunter auf die Radroute 2 (Rheinroute) und folgte ihr anschliessend bis nach Koblenz, zur AaremĂĽndung. Die Sonnenstrahlen schafften es immer häufiger, durch den Nebel zu dringen. Wobei so richtig schön, Wolken- und Nebellos wurde es doch nicht. Auch das Thermometer machte kaum Anstalten etwas höher zu steigen. 

Aber immerhin den Granfondo fĂĽr den November bei noch erträglichen Temperaturen und vor allem bei trockenen Verhältnissen gefahren. 

Lunch am Pistenende

Brugg-Lauffohr-Stilli-Siggenthal Station-Würenlingen-Tegerfelden-Unterendingen-Endingen-Lengnau-Unterehrendingen-Niederweningen-Schöfflisdorf-Steinmaur-Oberhöri-Niederglatt-Oberglatt-Niederglatt-Oberhöri-Bülach-Hochfelden-Glattfelden-Rheinsfelden-Weiach-Kaiserstuhl-Rümikon-Mellikon-Rekingen-Bad Zurzach-Rietheim-Koblenz-Klingnau-Döttingen-Würenlingen-Siggenthal Station-Stilli-Lauffohr-Brugg

 

Relive ‚Lunch am Pistenende‘

Weblog am 10.11.

JahrTitel
2019Lunch am Pistenende
2018Ăśber den Mutschellen
2017Auf Sonnensuche
2016Nächtliche Rundfahrt
2015Countdown läuft
2014WettrĂĽsten bei den Lichtern
2011TrĂĽb und Nass
2010SĂĽsse Tage
2009Rollentraining Winter 09/10 - 3
2008Doppelter Zielstrich
2007Draussen peitscht ...
2006Schaaahaaatz ....
2005Kidsday
2004Weihnacht an der Bahnhofstrasse


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Vormittag
Fahrrad

Rennrad

105.3KM

710 HM
4:18 H

Nachmittags
Nebel

Grad

bewoelkt_mit_einzelnen_Sonnenabschnitten

1 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Kommentare sind geschlossen.