Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

BĂĽrensteig
BĂĽrensteig

BĂĽrensteig, dann rund ums Wasserschloss

| Keine Kommentare

Kurz nach dem Morgenessen war ich bereits auf einer kurzen Aufwärmrunde im Aaretal. Nach den Auenwäldern wieder zurĂĽck an die Bözbergstrasse. 

Umiken

Umiken

Nach der gestrigen Hitzefahrt ĂĽber die Staffelegg war mir heute eher nach etwas Flacherem zu Mute. So bog ich denn nach den ersten paar Höhenmetern auf der Bözbergstrasse bereits rechts weg nach Riniken hinauf, flach weiter nach Remigen und dann den sanften Anstieg in Richtung Mönthal

von Remigen nach Mönthal

von Remigen nach Mönthal

Eine erste kleine Anstrengung musste schon sein. So nahm ich nicht den direkten Weg nach Mönthal unten durch, sondern nahm den kleinen ZwischenhĂĽgel via Ueberthal, 

Ueberthal

Ueberthal

mit anschliessender kurzer und steiler Abfahrt nach Mönthal hinunter. 

Mönthal

Mönthal

Um aus dem Tal herauszukommen gibt es den Weg ĂĽber die Ampferenhöhe oder die wesentlich flachere Rampe zur BĂĽrensteig hinauf. 

Schon ein paar Mal fielen mir die neuen Tafeln in unserer Gegend auf. Am Anfang standen diese lediglich an der Kantonsgrenze. Später folgten ein paar Exemplare für grössere Gegenden oder Landstriche. Kürzlich sind mir auch Tafeln für die Gegend des Wasserschlosses aufgefallen. Auch diese hier, mit den Römerrebbergen ist neueren Datums.

BĂĽrensteig

BĂĽrensteig

Ob sich da der Kanton ein besseres Marketing leistet? Mir jedenfalls gefällt die Idee. Schon möglich, dass ich hier noch weitere solche Exemplare zeige. 

Nach einer zĂĽgigen Abfahrt von der BĂĽrensteig hinunter nach Remigen und weiter ins Villigerfeld hinaus, treffe ich schon bald in Villigen selber ein.

Villigen

Villigen

Bald wechsle ich die Seite der Aare, gelange nach Siggenthal Station hinĂĽber, 

Siggenthal Station

Siggenthal Station

benĂĽtze auch dort weiterhin oft und wenn immer möglich kleine Strässchen oder Radwege. Ich fahre in sĂĽdlicher Richtung, verlasse bald das Aaretal und komme im Bäderquartier von Ennetbaden ganz nahe an die Limmat. 

Ennetbaden

Ennetbaden

Es folgt die Fahrt durch Baden, später wieder hinten herum auf schmalen Wegen nach Dättwil. Kurze Passage auf der Haupstrasse nach Fislisbach, bevor es wieder auf Radwegen auf der Mellingerseite des Heitersbergs ins Reusstal hinunter geht.

Von Fislisbach nach Mellingen

Von Fislisbach nach Mellingen

Ein kĂĽrzlich wieder entdeckter Radweg, hier ein kurzes StĂĽck der Radroute 34 (alter Bernerweg), fĂĽhrt mich um die engen, oft verkehrsreichen, Verhältnisse von Mellingen herum. 

Umfahrung von Mellingen

Umfahrung von Mellingen

Wenig später ĂĽberquere ich auf einer BrĂĽcke mit einem Gitterrost als Fahrbahn bereits die Reuss. Es folgen ein paar Höhenmeter unter der EisenbahnbrĂĽcke der Heitersberglinie hindurch, welche hoch ĂĽber mir das Tal ĂĽberquert, hinauf auf das Birrfeld. 

Birrfeld

Birrfeld

Auf dem kleinen Flugplatz scheint heute in diesem Moment gerade viel los zu sein. 

FĂĽr mich gibt es noch eine ziemlich flache Fahrt ĂĽber den Rest des Birrfeldes, dann durch Hausen und Windisch und schon bin ich bald wieder zu Hause. Heute sogar noch vor der grösseren Hitze. Erstaunlicherweise ĂĽberraschten mich während dieser Fahrt ein paar einzelne Windböen.

BĂĽrensteig, dann rund ums Wasserschloss

Brugg-Villnachern-Umiken-Riniken-Remigen-Ueberthal-Mönthal-Bürensteig-Remigen-Villigen-Stilli-Siggenthal Station-Untersiggenthal-Kirchdorf-Nussbaumen-Obersiggenthal-Rieden-Ennetbaden-Baden-Dättwil-Fislisbach-Büblikon-Birrhard-Birrfeld-Hausen-Windisch-Brugg

Relive ‚BĂĽrensteig, dann rund ums Wasserschloss‘


Weblog am 26.07.

JahrTitel
2019BĂĽrensteig, dann rund ums Wasserschloss
2017Im Aaretal
2016Runde ĂĽber die Hausberge
2015Quer durch den Jura
2013Rekordwerte
2012Oesterreichs Gletscherstrassen, zweiter Versuch
201111. Tag: Schruns(A) - RĂĽti(CH)
2010Arbeitsweg 2010-40 (Nord)
2009Abschied aus Tirol
2007von Julius Cäsar bis nach Vindonissa
2005Einige können es kaum erwarten


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Vormittag
Fahrrad

Rennrad

54.2KM

520 HM
2:16 H

schoenster_Sonnenschein

29 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.