Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Quer ĂĽber das Mittelland
Quer ĂĽber das Mittelland

Alter Bernerweg und Aaretal

| Keine Kommentare

Bei der Abfahrt von zu Hause, meldete das Regenradar gerade eine Niederschlagszelle hinter dem Jura, zwischen Bözberg und Rhein. Ich wählte deshalb einen grösseren Bogen auf die andere Seite, hinaus ins Birrfeld, jedenfalls weg vom Jura. Es sah eine Weile bedrohlich schwarz aus ĂĽber dem Jura. Dazu die kräftigen Winde, bei denen man ja auch nie genau weiss, was sie noch alles ĂĽber die HĂĽgel tragen wĂĽrden. So gelangte ich dann vorerst einmal auf die Radroute 34 (Alter Bernerweg) und folgte ihr nach Westen, Aaretal aufwärts. Dorthin wo sich am Himmel noch blaue Flecken befanden.

zum Aaretal

zum Aaretal

Der Wind blies teils recht heftig. Ich versuchte etwas Deckung in den Wäldern zu erhalten. Wobei hier die Wege teils mit vielen Eicheln, Nüsschen, herabgefallenen Ästchen und natürlich auch schon mit einigem Laub übersät waren. So kämpfte ich mich bis nach Murgenthal hinauf durch und überquerte dort das Mittelland.

Von Kestenholz nach Oensingen

Von Kestenholz nach Oensingen

Die Sonne hatte sich mittlerweile durchgesetzt, die schwarzen Wolken hatte wohl der kräftige Westwind verjagt. Während der Ăśberfahrt von Murgenthal nach Oensingen hinĂĽber, hinĂĽber an den SĂĽdfuss des Jura, bekam ich die volle Kraft des Seitenwindes zu spĂĽren. Irgendwo häkselte ein Landwirt die Maisstauden in den Anhänger. Einiges davon flog daneben. 

Doch als diese Ăśberquerung geschafft war, begann der erfreulichere Teil meiner heutigen Fahrt. Der Wind wurde nun entlang dem JurasĂĽdfuss zum RĂĽckenwind. 

zwischen Oensingen und Oberbuchsiten

zwischen Oensingen und Oberbuchsiten

Ohne dass ich viel kurbeln musste wurde ich nun regelrecht das Aaretal hinunter geblasen. Teilweise mit mehr als einem 40er, ohne wirklich Kraft auf die Pedale bringen zu mĂĽssen, rauschte ich hinunter. Ein GlĂĽck, dass der Wind trotz allem kaum Böen aufwies, und fast direkt von hinten blies. 

Ohne grosse Anstrengung konnte ich so um Olten herumfahren fahren, die kleinen Gegensteigungen glitten einfach so unter den Rädern hindurch. Kurz vor Aarau machte ich dann aber doch noch einen kurzen Halt. 

Aarau

Aarau

Auch der Rest des Heimweges war eine einfache Sache. Ich versuchte die Strecke so zu wählen, dass ich weiterhin von dem grosszĂĽgigen RĂĽckenwind profitieren konnte. Möglichst flache Strecken und Strecken ĂĽber offenes Gelände, das war die Idee. Ausser um Schinznach-Dorf herum, dort wo das Schenkenbergertal in das Aaretal herunterkommt, hat das gar nicht schlecht funktioniert. 

Alter Bernerweg und Aaretal

Brugg-Windisch-Hausen-Birrhard-Mägenwil-Othmarsingen-Lenzburg-Hunzenschwil-Suhr-Oberentfelden-Kölliken-Safenwil-Oftringen-Rothrist-Riken-Murgenthal-Wolfwil-Kestenholz-Oensingen-Oberbuchsiten-Egerkingen-Hägendorf-Wangen bei Olten-Trimbach-Winznau-Obergösgen-Schönenwerd-Aarau-Biberstein-Auenstein-Veltheim-Villnachern-Umiken-Brugg

Dieses Weblog am 23.09.

JahrTitel
2018Alter Bernerweg und Aaretal
2016Durch das Reusstal - BĂĽnztal und das Birrfeld zurĂĽck
2015Im Sommer hin im Herbst zurĂĽck
2014Ein guter Anfang
2013Der erste, richtig dicke Nebel
2012Rundfahrt: Suhretal - Wynatal
2011Ein milder Herbstbeginn
2010Arbeitsweg 2010-59 (Nord)
2008Aufgefallen...
2007Ses Salinas
2006Jahrgänger-Treffen
2005Nachträge zu allerlei Getiere


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Vormittag
Fahrrad

Rennrad

112.4KM

741 HM
4:59 H

Nachmittags
leicht_bewoelkt

Grad

etwas_Wolken

22 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.