Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Sopalmo
Sopalmo

Zum Carboneraspässchen

| Keine Kommentare

Am Sonntag ist der Radreinigungstag. Wir Guides reinigen dann die Räder, welche von den Gästen während der Woche gefahren wurden. Diese Woche hatten wir Glück. Dank dem schönen Wetter hatten die meisten Räder nur etwas Staub angesetzt. Klar, die Gebrauchsspuren wie das Zucker der Sponsorgetränke musste weg, auch der Antrieb leidet auf diesen staubigen Strassen.

Es blieb danach aber noch genĂĽgend Zeit fĂĽr eine kleine Runde bis zur BegrĂĽssung der neuen Gäste.

Sopalmo

Sopalmo

So fuhr ich zuerst gegen den Wind, nach Süden. Über zwei kleinere Hügel hinauf zum Aussichtspunkt, auch das Carboneraspässchen genannt. Der Blick weiter nach Süden, eben nach Carboneras, war heute etwas getrübt, dunstig.

Carboneraspässchen

Carboneraspässchen

Die RĂĽckfahrt zum Hotel ging dann wie erwartet relativ zĂĽgig mit RĂĽckenwind, wieder ĂĽber die beiden HĂĽgel zurĂĽck. Doch die Wolkengrenze hatte sich verschoben. Mit einem Mal fuhr ich wieder an der Sonne. Mit den veränderten Temperaturverhältnissen hatte sich auch der Wind gedreht. Trotzdem ich jetzt auf der KĂĽstenstrasse nach Norden fuhr, hatte ich nach einer kurzen windstillen Phase doch wieder Gegenwind.

So schnell kann das gehen.

Zum Carboneraspässchen

Mojacar-Carboneraspässchen-Mojacar-Garrucha-Mojacar


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Fahrrad

Rennrad

38.82KM

445 HM
1:45 H

Nachmittags
dunstig

21 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.