Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Pratdip
Pratdip

Cambrils, freie Fahrt am Samstag

Eine weitere Woche in Cambrils ist vorbei. Die neuen GĂ€ste sind bereits empfangen und die GĂ€ste dieser Woche machen sich bereit fĂŒr die Heimreise. Mir bleibt etwas Zeit fĂŒr eine eigene Runde, alleine. Ich erinnere mich, letzten Herbst eine Menge KirschbĂ€ume auf der Runde des Prologs gesehen zu haben. Da möchte ich hin, mal sehen, ob es vielleicht schon erste, rötlich gefĂ€rbte Kirschen, an den BĂ€umen hat. 

Unterwegs muss ich noch fĂŒr das Outdoorspiel Munzee, als Belohnung fĂŒr die tĂ€gliche Aufgabe, 750 Punkte abholen. Dazu hatte ich schon im Herbst letzten Jahres in der NĂ€he der Autobahn ein paar virtuelle Munzee platziert. Weit weg von der Stadt. Damit konnte ich erreichen, dass die vier Punkte aus dem virtuellen Laserpointer nicht allzuweit umherspringen. Die Erwartung stimmt, ich kann meine 750 Punkte mit nur ganz wenigen Metern Radfahrt einkassieren. 

Ich setze meine Runde auf dem Prolog fort. Es ist wieder sehr heiss ĂŒber der Ebene, ein bisschen Gegenwind kĂŒhlt. Es geht ab Mont-roig del Camp ein paar Höhenmeter nach Colldejou hinauf, bevor die Abzweigung zur Prologstrecke kommt. Diese verlĂ€uft teilweise durch den Wald. 

Auf dem Feld, bei dem ich die KirschbĂ€ume erwarte, lĂ€rmen MotorsĂ€gen und HĂ€cksler, gĂ€hnende Leere. Am Rand des Feldes stehen noch letzte BĂ€ume. Sie sehen krank aus, halb verdorrt, nur wenige Äste tragen noch FrĂŒchte. Die FrĂŒchte sind die meisten wahrscheinlich viel zu klein, noch grasgrĂŒn, sofern sie nicht schwarz und verdorrt sind. Tja, kein schöner Anblick. Es sieht aus, als ob man dafĂŒr MandelbĂ€ume gepflanzt hat, wie auf der anderen Seite der Strasse. 

Ich fahre weiter. Nach einem kurzen Anstieg gelange ich in eine Abfahrt. Dort gibt es einen schönen Blick hinunter zum Dorf Pratdip.

Pratdip

Pratdip

Wenige Kilometer weiter fahre ich bereits am Dorf Pratdip vorbei. Die Strasse fĂ€llt weiter leicht ab, schlĂ€ngelt sich durch das Tal, oft entlang von FelswĂ€nden, hinunter in die Ebene. 

Der Gegenwind vom Beginn der Fahrt ist jetzt zu einem RĂŒckenwind geworden. Nichts heftiges, aber er verkĂŒrzt etwas die Fahrzeit ĂŒber die beiden langen und welligen geraden StĂŒcke.

Cambrils, freie Fahrt am Samstag

Cambrils – Mont-roig del Camp – Pratdip – Mont-roig del Camp – Mainou – Cambrils

 

Weblog am 21.05.

JahrTitel
2022Cambrils, freie Fahrt am Samstag
2021Runde im Dauerregen
2020Die neue BrĂŒcke
2019Wieder in Kastilien und Leon
2018Morestel - Saint Julien en Genevois
2017Ayerbe-Canfranc Estacion, in die PyrenÀen
2015Finde den Fehler
2014Wunderbarer Morgen
2013Am Morgen noch gewundert
2012HĂ€sch es Problem?
2011RĂŒĂŒsler-Runde
2010Arbeitsweg 2010-16
2009Ruhetag
2008Ein weiteres Mal: Nordic Walking
2007Im Wettstreit mit dem Gewitter
2006Spazierfahrt
2005Mitten durch die Schweizer Geschichte
20046. Etappe; die Fahrt im Schlafwagen


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Vormittag
Fahrrad

Rennrad

46.9KM

558 HM
2:09 H

Nachmittags
schoenster_Sonnenschein

Grad

schoenster_Sonnenschein

29 Grad

Autor: Urs

WĂŒrde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher fĂŒr lange AusflĂŒge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein fĂŒr dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmĂ€ssig ĂŒber meine Fahrten.

Kommentare sind geschlossen.

ï»ż
Mein Rad ist gerade hier:

Mehr Details sind hier zu finden