Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Blick zurĂĽck in Richtung Meer, von La Mussara
Blick zurĂĽck in Richtung Meer, von La Mussara

Cambrils, Rundfahrt #5, nach La Mussara

Die letzte Fahrt fĂĽr die Kunden dieser Woche begann bei etwas kĂĽhlem und windigem Wetter, dafĂĽr aber unter einem wolkenlosen Himmel. Das traf sich gut, denn die Runde wird uns ĂĽber den höchsten Punkt in der näheren Umgebung fĂĽhren. 

Nach der Anfahrtsstrecke ĂĽber die Ebene, heute etwas hĂĽgeliger gewählt als auch schon, kommen wir bald nach L’Aleixar, nach meinem Empfinden der Ortschaft mit dem Beginn der eigentlichen Steigung. Die Strecke fĂĽhrt viel durch den Wald, bietet immer wieder faszinierende Ausblick zurĂĽck auf die Ebene oder hinĂĽber zum Meer. 

Während der Auffahrt nach La Mussara

Während der Auffahrt nach La Mussara

Die Neigung der Strecke kratzt ab und zu mal an der 10%-Grenze, beträgt aber in der Regel um die 8%. Nach einigen Spitzkehren kommen wir auf dem höchsten Punkt, knapp unter tausend Meter über Meer, an. Eine letzte Bodenwelle muss noch genommen werden, eine Abzweigung in eine Stichstrasse hinein und wir befinden uns auf einem Plateau mit wunderbarer Aussicht. Das Refugium La Mussara.

Blick zurĂĽck in Richtung Meer, von La Mussara

Während der Auffahrt nach La Mussara

Das Plateau wurde scheinbar zeitweise militärisch genutzt. Etwas weiter vorne befindet sich aber auch eine Ruine einer ehemaligen Kirche. Auch von dort gibt es eine wunderbare Aussicht hinunter über die Ebene.

Blick von La Mussara

Blick von La Mussara

Nach dem Mittagessen an diesem höchsten Punkt, führt uns unser Weg wiederum auf einer Art Panoramastrasse hinüber zum Coll de Alforja. Immer wieder können wir die Aussicht über die Ebene oder auch an andere Felsformationen geniessen.

Während der Abfahrt von Alforja hinunter in die Ebene werden wir zeitweise vom RĂĽckenwind noch zusätzlich geschoben. Bevor wir ins Hotel zurĂĽckfahren, machen wir aber noch eine Art Rundfahrt um die Ebene. Das ist zwar eine sehr hĂĽgelige Strecke, bietet aber nochmals wunderbare Aussichten ĂĽber die Ebene, teilweise bis zum Meer hinunter.  

Cambrils, Rundfahrt #5, nach La Mussara

Cambrils – Vinyols i els Arcs – Riudoms – les Borges del Camp – Maspujols – l’Aleixar – Vilaplana – La Mussara – Alforja – Botarell – Riudecanyes – Villanova d’Escomalbou – Mont-roig del Camp – Mainou – Cambrils

 

Wegen der instabilen und schlechten Internetverbindung hier im Hotel, ist er mir leider auch heute nicht möglich, das Relive-Filmchen dieser Rundfahrt zu produzieren.

Weblog am 06.05.

JahrTitel
2022Cambrils, Rundfahrt #5, nach La Mussara
2020Höhenmeter am Juraende
2019Nach Granada
2018Ins Gebirge
2017Orangenplantage und KĂĽgelibahn
2016Rundfahrt nach San Juan
2015Dem Regen ausgewichen
2014Hektik auf der Strasse
2013Wieder einmal Arbeitsweg SĂĽd, Variante ĂĽber die Berge
2012Wieder einmal am See
2011Ein paar Gedanken zur Bergwelt
2010Aus der Region
2009Wie die Zeit doch vergeht
2008Den Weg gefunden
2007Spielereien an einem verregneten Wochenende
2007Mit dem ersten Sonnenstrahl
2006Auf Streckensuche
2005BrĂĽgglifreitage


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Vormittag
Fahrrad

Rennrad

90.3KM

1415 HM
4:18 H

Nachmittags
schoenster_Sonnenschein

Grad

schoenster_Sonnenschein

20 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Kommentare sind geschlossen.


Mein Rad ist gerade hier:

Mehr Details sind hier zu finden