Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Unterwegs in Katalonien, in der Nähe von Escaladei
Unterwegs in Katalonien, in der Nähe von Escaladei

Cambrils, Rundfahrt #2, nach Escaladei

Die Wetter-Apps prognostizierten sehr unterschiedliche, leider Schlechtwetter-Varianten. Von Regenschauern bis hin zu Dauerregen könnte alles möglich sind. Wir entschieden uns aber dennoch fĂĽr eine Fahrt auf der geplanten Strecke, zumal die Bewölkung nicht baldigen Regen erwarten liess. 

Wir rollten schon eine ganze Weile ĂĽber die Ebene in Richtung der HĂĽgelkette hinauf, bis die ersten Regentropfen fielen. Kurz vor Alforja, die Strasse beginnt gerade etwas mehr Gefälle anzunehmen, mĂĽssen wir doch die Regenjacken ĂĽberziehen. Die anschliessende Abfahrt von der Passhöhe hinunter dann weiterhin im leichten Regen, bis zum nächsten Anstieg. 

Bei stetigem auf und ab, fuhren wir auf einer Art Panoramastrasse durch eines der Weingebiete. Der Regen liess nach. Zeitweise begann sogar die Strasse etwas zu trocknen und einzelne Sonnenstrahlen drangen bis zu uns herunter. 

Unterwegs in Katalonien, in der Nähe von Escaladei

Unterwegs in Katalonien, in der Nähe von Escaladei

Ab Escaladei führte unser Weg durch ein malerisches Tälchen hinunter bis an den Riu de Siurana. Wir durchquerten auf der schmalen Strasse einige Rebberge, fuhren auch durch Waldgebiete.

Dann ein kurzer Aufstieg nach Torroja del Priorat mit langer Abfahrt in ein weiteres Tal, dem Flussbett des Riu Cortielle. Langsam machen die Hänge voller Rebstauden eher den Grasflächen, durchsetzt mit Haselnussstauden und anderem Gewächs Platz. Während der Auffahrt von Porrera auf den Coll de la Teixeta setzt nochmals der Regen ein. 

Passhöhe des Teixeta

Passhöhe des Teixeta

Gerade rechtzeitig fĂĽr eine wunderbare, kurvenreiche, nicht allzusteile Abfahrt von diesem Pass, wieder hinunter in die Ebene zum Meer, hört auch der Regen auf. Bei einer kurzen Kaffeepause in einem der Dörfchen können wir sogar bei wärmender Sonne, uns wieder der Regenjacke entledigen. 

Die Kleider werden dann während der restlichen Fahrt ĂĽber die Ebene, bis zurĂĽck ins Hotel vom Fahrtwind und der Sonne doch noch fast vollständig getrocknet. 

Trotz der doch unsicheren Aussichten und dem fast unvermeidlichen Regen, waren sich die Gäste einig, eine schöne und abwechslungsreiche Gegend durchrollt zu haben.  

Cambrils, Rundfahrt #2, nach Escaladei

Cambrils – Montbrio del Camp – Les Borges del Camp – Alforja – Poboleda – Escaladei – Torroja del Priorat – Porrera – DuesaigĂĽes – Riudecanyes – Montbrio del Camp – Cambrils

 

Weblog am 02.05.

JahrTitel
2022Cambrils, Rundfahrt #2, nach Escaladei
2021Schnitzeljagd am Sonntag
2020im Regen rheinaufwärts
2019Die letzte Königsetappe in Andalusien
2017Via Verde und Rio Aguas
2016Mit gerissenem Schaltkabel durch das andalusische Hinterland
2015Dampfparade auf dem Vierwaldstättersee
2014Am Morgen waren nur die Strassen nass
2013Nach der Challenge ist vor der Challenge
2012Blumen, Keramik und Hafenrundfahrt
2011Räumen
2009Ein Tag fĂĽr die Software
2008Feierabendrunde mit dem Renner
2007Ueberraschung
2006Fortschritt des FrĂĽhlings
2005Mehlschwalbe
2004Vorbereitungen fĂĽr die grosse Fahrt von Calpe (E) nach Bern
2004Blustfahrt, die Dritte


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Vormittag
Fahrrad

Rennrad

93.2KM

1223 HM
4:29 H

Nachmittags
leichter_Regen

Grad

bewoelkt_mit_einzelnen_Sonnenabschnitten

13 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Kommentare sind geschlossen.


Mein Rad ist gerade hier:

Mehr Details sind hier zu finden