Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Fahnen im Birrfeld
Fahnen im Birrfeld

Unangenehm in diesem Wind

Der Wind soll im Verlaufe des Tages immer heftiger werden, bis es in der Nacht dann zu schneien und regnen beginnt. Glaubt man der Wetterprognose, war das heute vielleicht fĂĽr eine Weile die letzte zwar etwas unangenehme Fahrt wegen des Windes, aber immerhin noch auf trockenen Strassen.

Ăśber dem Jura wurde es jedenfalls schon mal bedenklich schwarz als ich mein Rennrad auf die Strasse stellte. Den Anfang, eine Rundfahrt durch die Quartiere und bis zum Wasserschloss, bestimmten die herumstehenden Bouncer aus dem Outdoorspiel Munzee.

Tatsächlich war der Wind jetzt schon recht kräftig. Je nach Richtung natĂĽrlich Gegenwind, Seitenwind aber auch RĂĽckenwind. 

Nach dem Wasserschloss ging es dann ein Stück im Limmattal hinauf bis nach Baden, dort durch die Enge nach Dättwil auf eine kleine Ebene hinauf, bevor ich anschliessend mit zwei Spitzkehren schon ins Reusstal hinunter gelangte. Nach einer Schlaufe zwecks Einsammeln der Punkte von weiteren anwesenden Bouncern, wechselte ich aus dem Reusstal nach Mägenwil hinauf. Manchmal sieht man dort entlang des Reusstals bis zum Alpenkamm hinüber.

hinter dem Reusstal der Alpenkamm

hinter dem Reusstal der Alpenkamm

So auch heute. Durch die Wolken fanden einzelne Sonnenstrahlen den Weg zu uns herunter, wobei ich selber nicht von diesem GlĂĽck profitieren konnte. Im Gegenteil. Ăśber dem Jura blieb es weiterhin sehr dunkel.

Als ich später über das Birrfeld fuhr, gibt es bestimmte Stellen, da sieht man durch das untere Aaretal hinunter bis an die südlichen Hänge des Schwarzwaldes. Möglicherweise regnete es bereits nördlich des Juras, auf jeden Fall war es sehr trüb in diese Richtung.

Im Birrfeld konnte ich nach dem Erledigen der heutigen Aufgabe bei Munzee schon wieder 750 Punkte aus dem Laserpointer abholen. Normalerweise gibt es diese Punkte nur einmal pro Woche. Doch in den letzten Tagen scheint das Spiel mit mir besonders grosszĂĽgig zu sein. 

Fahnen im Birrfeld

Fahnen im Birrfeld

Beim Flugplatz im Birrfeld musste ich zur “Dokumentation” der heutigen windigen Fahrt doch noch diesen Schnappschuss verpixeln. Schweizer- und Aargauerfahne sind ja erkennbar. Die dritte Fahne ist diejenige von Lupfig. Es sind drei gelbe Kornähren darauf.

Während der restlichen Kilometer nach Hause, werde ich geschoben, kämpfe mich gegen den Wind oder werde vom Wind beinahe von der Strasse gedrückt, je nach Fahrtrichtung halt.

Unangenehm in diesem Wind

Brugg AG – Vogelsang – Turgi – Obersiggenthal – Baden – Dättwil – MĂĽslen – BĂĽblikon – Mägenwil – Brunegg – Hausen – Windisch – Brugg AG

 

Weblog am 20.02.

JahrTitel
2022Unangenehm in diesem Wind
2021Aaretal und Staffelegg
2020Reusstal-BĂĽnztal-Runde
2019Reusstal - BĂĽnztal
2018Kalt mit Biswind
2017Durch Schluchten und Täler
2016Ins kalte Hinterland
2015Klare Nacht
2014Immer wieder aufgefallen
2012Wieder einmal per Rad
2011Stäbchen mit Regenschirm vertauscht
2010Die Vogelschar am Stausee
2009Vielleicht die letzte Fahrt auf der Rolle?
2008Suche nach dem Weg
2007Durchbruch geschafft?
2006pssst ... it sleeps
2005Ein Streifzug durch den verschneiten Garten
2004Super, Teilnahme am Euroride ist bestätigt
2004schönes wetter


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Fahrrad

Rennrad

41.0KM

324 HM
2:01 H

Nachmittags
stark_bewoelkt

7 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Kommentare sind geschlossen.


Mein Rad ist gerade hier:

Mehr Details sind hier zu finden