Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

BĂĽnztal
BĂĽnztal

Richtung Seetal

Die Idee war eigentlich, wieder einmal um den Hallwilersee zu fahren, dann von Beinwil am See hinĂĽber ins Wynatal zu wechseln und so nach Gränichen zu gelangen, wo ich ein paar Munzee aus meiner Wunschliste markieren wollte. Doch einiges kam anders. 

Es dauerte schon viel länger als ich geahnt hatte, bis ich in unserer Umgebung alle Bouncer und deren Splitter eingesammelt hatte. Es kamen heute sogar immer wieder neu Bouncer dazu. FĂĽr 200 und manchmal auch bis 400 Punkte mache ich ja gerne nochmals eine Zusatzschlaufe. 

Nach ĂĽber zehn Kilometern alleine in unseren Quartieren schlug ich den Weg in Richtung BĂĽnztal ein. Auch hier konnte ich immer wieder Punkte sammeln, zuletzt in Dintikon.

BĂĽnztal

BĂĽnztal

Schon einige Zeit konnte ich diese graue Wand beobachten, wie sie sich vom Seetal herüber ins Bünztal schob. Ich hoffte eigentlich, dass sie bestenfalls vor mir das Bünztal überqueren würde und ich anschliessend hinter dieser Wolke, auf zwar nassen Strassen, aber wenigstens ohne Niederschlag, ins Seetal hinüberfahren könnte. Aber irgendwie blieb diese Wolke stehen, breitete sich sogar in meine Richtung aus. Der Nieselregen wurde langsam zu Graupel, dann doch wieder zu Regen.

Ich änderte meine Strecke, fuhr ĂĽber Ammerswil und Egliswil so in das unterste Ende des Seetales. Nach Seon gibt es ein kleines Strässchen hinĂĽber ins Wynatal, nur wenige Kilometer oberhalb Gränichen. Meinen Wunschzettel an Munzee‘s konnte ich also problemlos abarbeiten. 

Ab und zu erhält man aus den täglichen Aufgaben von Munzee eine Art Laserpointer. Nacheinander tauchen vier Markierungen auf, jede gibt mehr Punkte als die vorhergehende. Oft springen diese Punkte in die Nähe von anderen Munzees. Da ich weiss, dass es in der Gegend von Buchs und Rohr ziemlich viele virtuelle Munzee und QR-Codes gibt, hoffte ich, dass die Punkte nicht so weit auseinanderspringen wĂĽrden, und löste deshalb diese Punkte in Buchs ein. 

Buchs

Buchs

Die Hoffnung schien anfänglich in ErfĂĽllung zu gehen. Die ersten drei Punkte kamen mehr oder weniger in einer Reihe zu liegen. Vom ersten zum Dritten vielleicht etwa zwei Kilometer. Doch der vierte Punkt, leuchtete zum Schluss ganz in der Nähe des ersten Punktes auf. So musste ich fast die ganze Strecke wieder zurĂĽck fahren. Manchmal bin ich schon froh, dass ich diesen Munzee’s mit dem Fahrrad nachjage und nicht zu Fuss.

Mittlerweile war es wieder einmal Nacht geworden. FĂĽr den Heimweg suchte ich mir den kĂĽrzesten Weg nach Hause, zumal es wieder zu nieseln angefangen hatte. 

Richtung Seetal

Brugg AG – Windisch – Hausen – Birrhard – Mägenwil – Othmarsingen – Hendschiken – Dottikon – Dintikon – Ammerswil – Egliswil – Seon – Gränichen – Suhr – Buchs AG – Rohr – Rupperswil – Wildegg – Holderbank – Schinznach-Bad – Brugg

 

Weblog am 05.12.

JahrTitel
2021Richtung Seetal
2020Schneeballschlacht
2019Kurze Runde in der Kälte
2018Flacher Wiedereinstieg
2017Es soll eine Botschaft sein
2015Rundfahrt im Aaretal
2014nächtliche Zusatzschlaufen
2013Der Schlitten steht bereit
2012Indoor#05
2010doppelte Portion
2009Ruine Urgiz
2008zwei bis drei Minuten pro ErdnĂĽsschen
2007Auf Jubiläumsfahrt
2005Abschied
2004Samichlaus im Internet


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Fahrrad

Rennrad

69.2KM

557 HM
3:20 H

am späten Nachmittag / Nachts
bewoelkt

1 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Kommentare sind geschlossen.


Mein Rad ist gerade hier:

Mehr Details sind hier zu finden