Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Getreidefeld im Seetal
Getreidefeld im Seetal

Zum Hallwilersee

Um ein Haar wäre ich heute ohne Foto nach Hause gekommen. Die Fahrt begann eigentlich ganz normal. Nach dem ich im Quartier noch ein paar Munzee abgeräumt hatte, fuhr ich entlang der Reuss, dann bei MĂĽlligen ins Birrfeld hinauf um dort weitere Munzee’s zu finden. Anschliessend ĂĽber Othmarsingen das BĂĽnztal hinauf bis nach Dottikon. Die erste Chance fĂĽr ein Foto, ein Blick vom BĂĽnztal in Richtung Alpen, gab nichts besonderes her, denn die Luft war ziemlich dunstig, der Alpenkamm war nicht zu sehen. Zudem hatte es auf dieser Strasse heute wegen einer Umleitung recht viel Verkehr. 

Dann von Villmergen auf dem ehemaligen Bahntrassee in die Höhe nach Sarmenstorf und dort weiter ins Seetal hinunter. Auch hier, blieb der Blick irgendwo auf dem Weg zu den Alpen im Dunst stecken. 

Schloss Hallwil hatte ich schon ein paar Mal fotographiert, zudem fehlte mir die Geduld, das Schloss, den Wassergraben, das Seetal irgendwie in einen passenden Kontext zu bringen. Kam dazu, dass auch hier der Verkehr stärker war als ĂĽblich. 

Schlimm wurde es auf der Strecke von Boniswil nach Hallwil. Immer wieder wurde ich von Autos überholt, die kaum einen Abstand liessen. Auf einmal fiel mir ein, dass heute ja das EM-Spiel Schweiz-Spanien ansteht. Ob die alle nervös sind? Möglichst schnell irgendwo vor einen TV-Apparat sitzen wollen? Alles nur Zufall?

Schleunigst verliess ich die Hauptstrasse, holperte ĂĽber irgend einen Feldweg hinunter zum Radweg, und genoss erst mal die wieder gefundene Ruhe.

Getreidefeld im Seetal

Getreidefeld im Seetal

Später, zwischen Seon und Lenzburg, war der Verkehr schon wesentlich ruhiger. Noch später, ab Wildegg, war ich schon fast wieder alleine auf der Strasse. Es war mittlerweile kurz nach 18:00 Uhr geworden. Also doch kein Zufall? Das mit dem Fussball  und den heimkehrenden Autofahrern?

Ich benutzte für die letzten Kilometer dann aber doch den Weg entlang der Aare und durch die Auenwälder.

Zum Hallwilersee

Brugg AG – Windisch – MĂĽlligen – Birrhard – Mägenwil – Othmarsingen – Hendschiken – Dottikon – Dintikon – Villmergen – Hilfikon – Sarmenstorf – Fahrwangen – Meisterschwanden – Tennwil – Seengen – Boniswil – Hallwil – Seon – Lenzburg – Niederlenz – Wildegg – Holderbank – Schinznach-Bad – Brugg

 

 

Weblog am 02.07.

JahrTitel
2021Zum Hallwilersee
2020Bözberg, dann Rhein aufwärts
2018Kurze Runde
2015Jugendfest Brugg
2014Es begann langsam, sehr langsam
2013Unter rabenschwarzem Himmel
2010Alles im grĂĽnen Bereich
2009Unter Kanonendonner zur Arbeit
2007Albenga - S. Margherita: an die Riviera di Levante
2006So gefällt mir der Sommer
2005Die 7 Zwerge
2004Zeit der Jugendfeste
2004Race Across AMerica


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Fahrrad

Rennrad

61.1KM

437 HM
2:39 H

Nachmittags
einzelne_Wolken

25 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Kommentare sind geschlossen.


Mein Rad ist gerade hier:

Mehr Details sind hier zu finden