Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Storchennest in Niederwil
Storchennest in Niederwil

Besuch bei den Störchen

Bei meinen letzten Besuchen bei den Störchen hatte ich den Eindruck, dass diese vor der Mittagszeit möglicherweise aktiver sind als am späteren Nachmittag. Da ich auch heute der nachmittäglichen Hitzen nocheinmal ausweichen wollte, stand bald fest, dass ich wieder einmal bei Niederwil am Storchenkreisel vorbeischauen wĂĽrde. 

Während der Fahrt dorthin, habe ich aber dennoch ein paar dieser fliegenden Figuren von Munzee markiert. Die etwas unübliche Routenwahl nach dem Birrfeld musste ich wählen, um nicht kilometerlang auf einer frischen, klebrigen, vielleicht auch heissen Masse zu fahren, weil dort der Teerbelag neu aufgetragen wird.

Als ich am Strassenkreisel in Niederwil eintraf war heute tatsächlich “Full house”. Alle waren da. Die beiden älteren Störche, die beiden Jungen sowieso. 

Storchennest in Niederwil

Storchennest in Niederwil

Die beiden älteren Störche legten den langen Hals immer wieder auf den Rücken und klapperten hörbar mit ihren Schnäbeln. Dazu spreizten sie die Flügel, machten Flugbewegungen. Manchmal machten die beiden Jungen im Nest ebenfalls Flügelbewegungen. Es sah fast so aus, als ob die Ältern den Jungen das Fliegen beibringen wollten. Ab und zu flog einer der Alten davon, schwebte ein paar Runden, liess sich von der Thermik in die Höhe tragen, kehrte wieder zurück.

Irgendwann setzte sich das eine Junge wieder ins Nest. Der eine der beiden Ă„lteren schwebte davon. 

Storchennest in Niederwil

Storchennest in Niederwil

Der andere Junge, der noch stehen blieb, pickte mit seinem Schnabel immer wieder in den Federn des zurĂĽckgebliebenen Elternteils. Auch schnappte er nach dem Schnabel des Grossen, immer wieder. Ob er sich Mut holen wollte? Vielleicht hat er ja das Nest noch gar nie verlassen? Ich wartete lange. Aber irgend einmal musste ich halt doch weiter.

Kurze Fahrt ĂĽber die Reuss, nach Stetten. Dort auf einem Hochkamin gibt es ein weiteres Storchennest, wie ich kĂĽrzlich in der Zeitung lesen konnte. 

Storchennest in Stetten

Storchennest in Stetten

Ă„hnliches Bild. Einer der Eltern ist zu Hause, von den Jungen ist ein kleinwenig zu sehen. Gemäss der Zeitung werden in diesem Nest drei Jungstörchen aufgezogen. 

Mittlerweile ist es schon fast Mittag geworden. Die Sonne brennt. Es ist fast windstill und ziemlich schwĂĽl. Ich fahre das Reusstal hinunter bis fast zur MĂĽndung in die Aare und bin schon bald wieder zu Hause. 

Besuch bei den Störchen

Brugg – Windisch – Hausen – Birrhard – Mellingen – Tägerig – Nesselnbach – Niederwil – Gnadenthal – Stetten – HolzrĂĽti – Mellingen – MĂĽslen – Birmenstorf – Gebenstorf – Windisch – Brugg

 

Weblog am 19.06.

JahrTitel
2021Besuch bei den Störchen
2020Aaretal - aussen herum zurĂĽck
2019HĂĽgelige Runde
2018BĂĽnztal Runde mit einer Acht im Aaretal
2015Kontrollpunkt Autobahn
2014Wenig Verkehr auf der Strasse
2013Sie sind immer häufiger anzutreffen
2012Standard-Fahrt
2010Zernez - Bozen
2009Erst heute bemerkt
2008Bike to work #7
2007Durchs regennasse Limmattal
2006Als Ersatz fĂĽr eine Bierrunde
200650 Kilometer als Ersatz fĂĽr ein Bier
2005In die Höhe
2004Gewitter? oder doch noch Velowetter?


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Vormittag
Fahrrad

Rennrad

39.9KM

317 HM
1:48 H

dunstig

27 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Kommentare sind geschlossen.


Mein Rad ist gerade hier:

Mehr Details sind hier zu finden