Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Brugg - Windisch
Brugg - Windisch

Winterlich kalte Runde

| Keine Kommentare

Die gestrigen Niederschläge hinterliessen nebst nassen Strassen wenigstens auch noch ein bisschen weiss im Garten und auf den Hausdächern. Als um die Mittagszeit sogar die Strassen ziemlich trocken waren, wurde es Zeit fĂĽr eine nächste Ausfahrt. 

Ein kĂĽhler Wind wehte um die Häuser. Zusammen mit dem Fahrtwind war es dann doch schon sehr kalt. 

im Dreieck von RĂĽfenach - Remigen - Rinken

im Dreieck von RĂĽfenach – Remigen – Rinken

Es traf sich gut mit den fliegenden Kreaturen von Munzee. Einige befanden sich auf meinen eigenen QR-Codes. Auch bei den beiden anderen, waren mir die Stellen längst bekannt, wo ich zu Suchen hatte. So gesehen, war es eine einfache Sammeltour an Radwegweisern und Verbotstafeln entlang meiner Radrunde. 

Brugg - Windisch

Brugg – Windisch

Nicht erspart blieb mir natürlich, immer wieder die Handschuhe ausziehen zu müssen, um am Handy herumfummeln zu können. Langsam kroch diese Kälte von den Fingern in den Körper. So entschloss ich mich für den Abschluss der heutigen Runde zu einer abschliessenden Zusatzschlaufe hinüber nach Villnachern und durch die Auenwälder entlang der Aare wieder zurück nach Hause. Eine knappe halbe Stunde kräftig in die Pedale treten und meine eigene Temperatur stimmte nun wieder ungefähr.

Winterlich kalte Runde

Brugg – Lauffohr – Stilli – Villigen – Remigen – Ueberthal – Remigen – RĂĽfenach – Riniken – Umiken – Villnachern – Brugg

Weblog am 09.02.

JahrTitel
2021Winterlich kalte Runde
2020Reusstal-BĂĽnztal - Runde
2018Nach den Höhenmetern wurde es flach
2017Ăśber die Rhone
2016Die Runde in den SĂĽden
2015Angenehmer ohne den Biswind
2014Das verspätete Geburtstagsgeschenk
2013Winterliche Stimmung am Stausee
2012Immer steiler
2011Nicht alle empfinden es gleich kalt.
2010Zum Geburtstag ...
2009Vor fĂĽnf Jahren
2008Bözberg und Salhöhe
2007Im Nachhinein betrachtet ...
2006Mit Vollgas
2005Seidenproduktion
2004Mentaler Entscheid gefällt?


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Fahrrad

Rennrad

32.6KM

221 HM
1:31 H

Nachmittags
bewoelkt

0 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.




Mein Rad ist gerade hier:

Mehr Details sind hier zu finden