Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Durch das neblige Reusstal
Durch das neblige Reusstal

Fahrt im Nebel

Der Nebel löste sich über Mittag überraschenderweise auf. Schnell stand mein Rennrad auf der Strasse. Die letzte Fahrt machte ich ja über den Bözberg, also in die nördliche Richtung. So wählte ich heute die südliche Richtung aus. Ob das ein falscher Entschluss war?

Weil der Akku der Kamera am Lenker in dieser Kälte etwas MĂĽhe hat, schaltete ich sie vorerst noch nicht ein. Als es sich aber nach Fislisbach abzuzeichnen begann, dass ich wohl mindestens vorĂĽbergehend in den Nebel geraten wĂĽrde, wollte ich doch noch ein paar SchnappschĂĽsse auf sonnigen Strassenabschnitten machen. 

an der Nebelgrenze

an der Nebelgrenze

Leider entpuppte sich dieser Nebel nicht nur als vorĂĽbergehende Nebelwand. Es wurde immer grauer und dunkler. Der Nebel sass regelrecht auf dem Boden auf. Nach Bremgarten, unten in der Reussebene schaltete ich die Kamera wieder ab. Die Hoffnung auf ein bisschen Sonnenschein war aussichtslos.

Durch das neblige Reusstal

Durch das neblige Reusstal

In Birri kurbelte ich über den Hügel nach Muri hinauf. Beinahe hätte ich es geschafft. Die Sonne war bereits als leuchtende Scheibe am Himmel zu erkennen. Doch nach Muri wurde der Nebel wieder dicker. Auch das Bünztal, wenigstens der obere Teil, war vom Nebel zugedeckt.

Es war nach Wohlen, als sich der Nebel wieder langsam lichtete. Die Sonne erschien wieder als helle Scheibe. Es dauerte aber noch bis nach Dottikon hinunter, bis die Sicht wieder einigermassen frei war.

Unterwegs im BĂĽnztal

Unterwegs im BĂĽnztal

Allerdings, richtig sonnig wurde es doch nicht. Fetzen von Hochnebel, vielleicht auch schon erste Wolken der nächsten Störung, zogen langsam am Himmel auf.

im Aaretal

im Aaretal

Im Aaretal unten angekommen, verspürte ich plötzlich einen schönen Rückenwind, in diesem Falle also Westwind. Er schubste mich angenehm nach Hause. Auch die Temperatur stieg wieder an. Ob das doch der Vorbote der nächsten Störung ist? Die aktuelle Trockenperiode soll ja in den nächsten Stunden zu Ende sein, sagten die Meteorologen.

Fahrt im Nebel

Brugg-Windisch-Gebenstorf-Birmenstorf-Dättwil-Fislisbach-Niederrohrdorf-Busslingen-Künten-Eggenwil-Bremgarten-Zufikon-Unterlunkhofen-Rottenschwil-Aristau-Birri-Muri-Boswil-Bünzen-Waltenschwil-Wohlen-Dottikon-Hendschiken-Othmarsingen-Möriken-Wildeg-Holderbank- Schinznach-Bad -Brugg

Weblog am 26.01.

JahrTitel
2020Fahrt im Nebel
2017Villigerfeld und Birrfeld
2016Rundfahrt Reusstal-BĂĽnztal-Aaretal
2013Dem Neuen die Umgebung gezeigt
2012Non Stop
2011kurz und steil
2010Rollentraining Winter 09/10 - 35
2009Ziemlich steil
2008Römerspuren
2007er ist da
2007Winterliche Abendstimmung
2006Mein Transporter


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Fahrrad

Rennrad

70.4KM

534 HM
3:01 H

Nachmittags
dunstig

0 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Kommentare sind geschlossen.


Mein Rad ist gerade hier:

Mehr Details sind hier zu finden