Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Pilz
Pilz

Ruhetag

| Keine Kommentare

Heute sollte es unser Ruhetag sein. Nach dem Morgenessen schlenderten wir gemĂĽtlich in Richtung Bahnhof. Da fiel uns die Tafel mit der „Camerata Pontresina“ auf. Die Zeit reichte gerade noch, um zum Konzertplatz, mitten im Wald, auf einem flacheren StĂĽck, hinaufzusteigen. 

Camerata Pontresina

Camerata Pontresina

Eine Stunde lang horchten wir den Melodien von Josef Strauss, W.A. Mozart, Johann Strauss, A. Dvořák, W. Rowley und V. Monti, und ein paar Meisen die von Baum zu Baum tanzten. Auch ein Eichhörnchen schien an den Klängen Gefallen zu finden und hĂĽpfte von Baum zu Baum. 

Anschliessend suchten wir den Weg zurĂĽck zum Bahnhof und weiter in Richtung Stazer See.

Baumstumpf

Baumstumpf

Es wĂĽrde mich nicht wundern, wenn da vor einiger Zeit mal ein Wettbewerb stattgefunden hätte, wer wohl den schönsten Baumstrunk zurecht schnitzen kann. Immer wieder begegnet man solchen und ähnlichen Gestalten. 

Am Stazer See angelangt, konnten wir es dann doch nicht sein lassen und wählten diesmal statt dem Weg unten durch nach St. Moritz, denjenigen obendurch, ĂĽber die Stazer Alp. 

Pilz

Pilz

Irgendwo ist uns die Tafel mit Angaben zur Schonung der Pilze aufgefallen. Zwei Kilogramm dĂĽrfen pro Person und Tag höchstens gesammelt werden. Schonzeit sind jeweils die ersten zehn Tage des Monats. Also zwanzig Tage dĂĽrfte gesammelt werden. Ich denke, die Gegend ist zu bestimmten Zeiten wohl sehr pilzreich. 

Pilz

Pilz

Geht man etwas abseits von den Touristenwegen, so findet man tatsächlich zahlreich und schöne Pilze, nicht nur Fliegenpilze.

Weblog am 28.08.

JahrTitel
2019Ruhetag
2018BĂĽrensteig und Surbtal
2017Nach Osten
2016Rundfahrt durch das Seetal hinauf und das Suhrental hinunter
2015Tropischer Morgen
2014Doch noch nicht fertig
2013Heimweg: letzte Blicke in die Poebene, dann der Lago dOrta
2012Goldener Sonnenaufgang
2011Rundfahrt in den Bezirk Kulm
2010Der gescheiterte Ausflug
2009Velofahren wie im Wilden Westen
2008Weiterhin sehr warm
2006150 Jahre Bahnhof Brugg
20059. Etappe: Tremp nach Manresa
2004Umstellung auf Expression Engine?


 

Print Friendly, PDF & Email

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.