Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Fisch-Skulptur bei Mauensee
Fisch-Skulptur bei Mauensee

Suhrental – Wiggertal

| Keine Kommentare

Wolkenloser Himmel schon am Morgen, die Temperaturen würden heute auch in einem angenehmen Bereich verbleiben, einer längeren Rundfahrt sollte also nichts im Wege stehen. Ich fuhr eine Weile das Aaretal hinauf, alles bekannte Wege, hinüber nach Suhr und weiter das Suhrental hinauf. Es mag nach Triengen, bereits im Kanton Luzern gewesen sein, als Häuser und umliegende Hügel die Sicht in die Weite erlaubten.

Bei Triengen, mit Blick ĂĽber das Suhrental

Bei Triengen, mit Blick ĂĽber das Suhrental

Leider etwas dunstig, die Fernsicht reicht nicht besonders weit, dafür dürfte es weiterhin ein schöner Sommertag bleiben.

Ich wollte nach Sursee hinauf, also bis an das unterste Ende des Sempachersees, und diesmal dann durch das Wiggertal wieder in Richtung Aaretal zurĂĽck fahren. 

Sursee

Sursee

Deshalb gibt es im Höhenmeterprofil nach der langen, aber schwachen Steigung eine längere, eher flache Strecke. 

Zwischen Mauensee und Kottwil

Zwischen Mauensee und Kottwil

Sie fĂĽhrt eine Weile lang dem Mauensee entlang und anschliessend dann ĂĽber eine breite Ebene, hinĂĽber bis ins Wiggertal. Das meiste dieser Strecke kann man auf einem Radweg fahren. Doch heute, bei dem schwachen Verkehr kommt das nicht wirklich drauf an. Bald ist Alberswil erreicht und ich wechsle die Richtung, hin zum Aaretal hinunter. 

In der Nähe von Alberswil

In der Nähe von Alberswil

Ich Schötz wird meine bisher zügige Fahrt kurz abgebremst. Ich gerate mitten in eine Radveranstaltung hinein.

Radveranstaltung in Schötz

Radveranstaltung in Schötz

Wie ich erst später, beim Schreiben dieses Postings merke, handelt es sich um das 24-Stunden-Rennen, welches alljährlich ausgetragen wird. 

Meine Fahrt geht weiter, weiterhin meist flach, tendenziell eher etwas abwärts. 

Stadteingang von Zofingen

Stadteingang von Zofingen

Bald erreiche ich Zofingen. Es wäre nicht mehr weit bis ins Aaretal gewesen und anschliessend auf dem alten Bernerweg wieder nach Hause. Doch ich verspĂĽrte Lust auf neue Wege. Dass dieser allerdings sogar mit richtigen Spitzkehren in die Höhe gehen wĂĽrde, habe ich so nicht erwartet. 

Bergauf nach MĂĽhlethal

Bergauf nach MĂĽhlethal

Aber wo es hinauf geht, geht es auch wieder hinunter. 

Zwischen MĂĽhletal und Uerkheim

Zwischen MĂĽhletal und Uerkheim

Die schöne, zĂĽgige Abfahrt wird dann allerdings zweimal wegen Baustellen und Rotlichtern unterbrochen. Ich gelangte ins Suhrental zurĂĽck, fahre eine Weile nochmals auf der gleichen Strecke wie am Morgen, einfach in der Gegenrichtung. 

Suhr

Suhr

Bald nach Suhr bleibe ich dann aber doch fĂĽr ein paar Kilometer auf dem alten Bernerweg. Damit muss ich nicht noch länger auf dem Weg vom Morgen zurĂĽck fahren. Auf der Karte entsteht dann sogar so etwas eine „8“, wenn auch vollständig vermurkst. 

Lenzburg

Lenzburg

Nach Lenzburg geht es entlang dem Aabach in Richtung Aaretal auf meiner Lieblings-Rollerstrecke. Leicht bergab und schnurgerade bis nach Wildegg wo ich das Aaretal erreiche. 

Holderbank

Holderbank

Ein paar letzte, meist flache Kilometer, und ich bin schon bald wieder zu Hause. 

Suhrental - Wiggertal

Brugg-Villnachern-Veltheim-Auenstein-Rohr-Buchs-Suhr-Muhen-Hirschthal-Schöftland-Kirchleerau-Moosleerau-Triengen-Büron-Geuensee-Sursee-Mauensee-Kottwil-Ettiswil-Alberswil-Schötz-Nebikon-Altishofen-Dagmarsellen-Reiden-Wikon-Zofingen-Mühlethal-Uerkheim-Holziken-Muhen-Suhr-Hunzenschwil-Lenzburg-Niederlenz-Wildegg-Holderbank- Schinznach-Bad -Brugg

Relive ‚Suhrental- Wiggertal‘

Weblog am 04.08.

JahrTitel
2019Suhrental - Wiggertal
2017Nordic Walking und Geocaching
2016Rundfahrt zur AaremĂĽndung
2015Die Pässe ohne Passtafel
2014Abgebranntes Feuerwerk, Nebel und Regen
2013Rundfahrt zum Schluchsee
20121. Tag: Brugg - KĂĽblis, flaches einrollen
2011Unterschiedliche Fahrten
2010Arbeitsweg 2010-45 (Nord)
20094. Tag: Cesana(I) - Rua(F)
2008Mont Blanc
2007Fred Feuersteins Mountainbike
2006Nicht Neuseeland
2006Feierabend
2005Unauffällig auffällig
2004Die Zeit der Mähdrescher


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Vormittag
Fahrrad

Rennrad

112.1KM

706 HM
4:11 H

Nachmittags
schoenster_Sonnenschein

Grad

schoenster_Sonnenschein

25 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.