Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Regenbogen am Bözberg
Regenbogen am Bözberg

Wetter wie im April

| Keine Kommentare

Immer wieder ziehen meist kurze Schauer vorbei. Dazu windet es meist auch mindestens zügig. Ich wollte trotzdem raus und entschloss mich deshalb, mich etwas entlang der Waldränder aufzuhalten. Da könnte ich dann notfalls für einen kurzen Schauer sicher auch unterstehen.

Meist fahre ich von Remigen nach Mönthal auf dem Radweg hinauf. Oben durch gibt es aber auch einen schönen Weg.

Remigen

Remigen

Zwar nicht asphaltiert, dafĂĽr fast mit jeder Menge Aussicht und Landwirtschaft. Hier hinauf kam ich ĂĽber das Villigerfeld, nach dem in den Bruggerberg umrundet hatte. 

Zwischen Reben und Wald

Zwischen Reben und Wald

Einmal die Höhe erreicht, konnte ich die längste Zeit mehr oder weniger eben dahin kurbeln. Um diese Anstrengungen des Aufstieges auf mich zu nehmen, brauchte ich allerdings eine kleine Motivation. Entlang dieser Strasse, sind ein paar Geocaches versteckt. Nicht alle konnte ich finden, werde wohl deshalb ein weiteres Mal hier vorbeikommen. Ich war allerdings so vertieft in die Sucherei, dass ich es kaum bemerkte, wie sich die Wolke im Hintergrund langsam ausbreitete. 

Dem Regen entgegen

Dem Regen entgegen

Nach dem letzten erfolgreichen Fund eines Versteckes, fuhr ich wieder ins Tal hinunter und wollte in Richtung Mönthal, auf dem sonst ĂĽblichen Radweg weiter aufwärts. Die gelbliche Färbung der Wolke, die herunterhängenden Fäden, verhiessen nichts Gutes. Ich beeilte mich, aus diesem Tal herauszukommen. Erwischte aber dennoch ein paar Regentropfen. 

Statt nach Mönthal, noch weiter unter die Wolke, kurbelte ich links weg nach Oberbözberg hinauf. 

Aus dem Regen

Aus dem Regen

Kurz vor der Anhöhe konnte ich dem Regen entweichen. Beim Blick hinunter auf den Radweg, wo ich herkam, stellte ich fest, dass da wohl gerade eine gehörige Portion Regenschauer auf die Strasse fiel. Da hatte ich ja wieder einmal GlĂĽck gehabt. 

FĂĽr die Weiterfahrt waren die Strassen zwar nass, doch kam wenigstens nichts mehr Neues vom Himmel herunter. Im Gegenteil. Bei der Abfahrt vom Bözberg ins Aaretal hinunter, begann sich sogar ein Regenbogen zu bilden. 

Regenbogen

Regenbogen

Weil ich heute Nachmittag noch kaum Kilometer gefahren war, fuhr ich noch eine Zusatzrunde im Aaretal. Zuerst gegen den Wind bis nach Schinznach-Dorf, dort überquerte ich die Aare und anschliessend mit Rückenwind durch die Auenwälder bis nach Hause wieder zurück. So kamen doch noch ein paar Kilometer zusammen und die Durchschnittsgeschwindigkeit stieg auch noch ein bisschen in die Höhe.

Wetter wie im April

Brugg-Lauffohr-Villigen-Remigen-Oberbözberg-Kirchbözberg-Ursprung-Vierlinden-Umiken-Villnachern-Wallbach-Schinznach Dorf-Brugg

Dieses Weblog am 12.09.

JahrTitel
2017Wetter wie im April
2015Schon wieder vorbei
2014Fotoalbum, Statistik und ein paar Gedanken
2012Fast alles richtig gemacht
2011Monduntergang
2010Fribourg - Genf, Herbstfahrt durch das Welschland
2009Limmattaler HĂĽgel
2008Gegend den Trend?
2007Jahresbestzeit auf der Bergvariante
2006immerhin etwas
2006Nicht nur Trauben
2004Kostenlose E-Mail Accounts
2004Ein neues Buch ensteht
2004Ausflug zu den Obstbäumen


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Fahrrad

Rennrad

39.3KM

493 HM
1:57 H

Nachmittags
bewoelkt_mit_einzelnen_Sonnenabschnitten

13 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.