Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

zum Rotberg
zum Rotberg

Auf und ab im Jura

| Keine Kommentare

Nach zwei eher kurzen und flachen Rundfahrten um das Birrfeld, wollte ich heute wieder etwas längeres, auch mit einigen Höhenmetern, fahren. Ich startete das Aaretal hinunter, stieg bei WĂĽrenlingen in die Höhe, ĂĽberquerte das Surbtal und kurbelte schon bald den Zurzacherberg hinauf. Dass es ab und zu aus den Wolken nieselte, nahm ich lange so hin. Doch in Koblenz, da schlĂĽpfte ich dann doch zum ersten Mal in die Regenkleider. Die tief hängenden Wolken und der Regen liessen keine andere Wahl mehr.

Ich fuhr weiter dem Rhein entlang hinunter, fuhr ĂĽber Full und Reuenthal nach Leuggern hinunter und begann mit der Auffahrt zum Rotberg hinauf.

Am Rotberg

Am Rotberg

Der Regen liess nach. Nach dem Rotberg folgte noch die Bürensteig. Die Strasse trocknete sogar langsam ab. So dass ich in Mönthal die Regenklamotten wieder auszog.

Wie kĂĽrzlich schon festgestellt, ist jetzt die Strasse auf die Ampferenhöhe ganz neu gemacht. Neu wurde nun sogar ein schönes Passschild neben die Strasse gestellt.

Passtafel

Passtafel

Da musste ich natĂĽrlich einen Moment innehalten. Ebenfalls „offiziell“ ist jetzt auch, dass die Rampe auf die Ampferenhöhe 13% beträgt. Auch dafĂĽr ist in Blickrichtung nur wenige Meter weiter vorne eine Tafel neu aufgestellt worden.

Nach dem zweiten Buckel in Richtung Elfingen und Bözen setzte der Regen wieder ein. Ich schlĂĽpfte wieder in die Regenklamotten und machte mich im strömenden Regen an die Auffahrt zum Bözberg hinauf. Meine Hoffnung, dass es vielleicht im Aaretal doch nicht regnen wĂĽrde, zerschlug sich aber auf der Passhöhe.

Blick ins Aaretal

Blick ins Aaretal

Konnte es dann aber doch nicht sein lassen, und hängte vor den Heimweg noch eine kleine Runde im Aaretal dazwischen.

Auf und ab im Jura

Brugg-Würenlingen-Unterendingen-Tegerfelden-Zurzacherberg-Bad Zurzach-Koblenz-Full-Reuenthal-Leuggern-Rotberg-Hottwil-Wil-Benkerjoch-Mönthal-Ampferenhöhe-Bözen-Bözberg-Umiken-Villnachern-Brugg


 

 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Vormittag
Fahrrad

Rennrad

76.27KM

1190 HM
3:39 H

Nachmittags
wechselhaft_mehrheitlich_Regen

Grad

Dauerregen

4 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.