Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Abendrot
Abendrot

Nach Suhr und zurĂĽck

| Keine Kommentare

Statt dass sich der Nebel aufgelöst hätte, wurde er im Verlaufe des Tages immer dicker. Vielleicht sank auch einfach nur die Nebeldecke langsam herunter. Jedenfalls schien es aussichtslos, heute noch, wenigstens in unserer Gegend, die Sonne sehen zu können. 

Ich war denn auch schon eine Weile unterwegs, als sich am Horizont doch langsam ein Loch in der Nebeldecke zeigte. 

Der Nebel reisst auf

Der Nebel reisst auf

Ich rollte weiter in Richtung Othmarsingen und damit auch eigentlich ins Bünztal. Das Loch am Horizont wurde immer grösser.

Der Nebel reisst auf, Abendrot

Der Nebel reisst auf, Abendrot

Ich versuchte daraus etwas Schönes zu machen, suchte etwas mehr Distanz zum Verkehr, kurbelte bei der nächsten Waldstrasse in die Höhe und versuchte es nochmals mit einem weiteren Foto.

Abendrot

Abendrot


Abendrot

Abendrot

Während ich das BĂĽnztal ĂĽberquerte, hinĂĽber nach Lenzburg fuhr, gab es einen Moment, während dem der Himmel richtig orangefarben leuchtete. 

Bald stieg die Dämmerung auf, wenig später wurde es dunkel. Meine gewĂĽnschten Munzee’s fand ich heute in der Nähe von Suhr, alle schön auf einer Reihe aufgereiht. Die Arbeit, das Markieren, war rasch vorbei und schon ging es wieder zurĂĽck. Diesmal im Aaretal und durch die schwarze, jetzt wolkenlose Nacht.

Nach Suhr und zurĂĽck

Brugg AG – Windisch – Hausen AG – Lupfig – Birrhard – Mägenwil – Othmarsingen – Lenzburg – Hunzenschwil – Suhr – Buchs – Rohr – Auenstein – Fahr – Au – Veltheim – Schinznach-Bad – Brugg

 

Weblog am 10.11.

JahrTitel
2021Nach Suhr und zurĂĽck
2020Bözberg - Benkerjoch - Birrfeld
2019Lunch am Pistenende
2018Ăśber den Mutschellen
2017Auf Sonnensuche
2016Nächtliche Rundfahrt
2015Countdown läuft
2014WettrĂĽsten bei den Lichtern
2011TrĂĽb und Nass
2010SĂĽsse Tage
2009Rollentraining Winter 09/10 - 3
2008Doppelter Zielstrich
2007Draussen peitscht ...
2006Schaaahaaatz ....
2005Kidsday
2004Weihnacht an der Bahnhofstrasse


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Fahrrad

Rennrad

52.2KM

344 HM
2:31 H

am späten Nachmittag / Nachts
Nebel

3 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.




Mein Rad ist gerade hier:

Mehr Details sind hier zu finden