Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Blick von Siurana
Blick von Siurana

Siurana

| 2 Kommentare

Ob die Ortschaft genau so heisst, bleibe mal dahingestellt. Über einem Stausee namens Siurana befinden sich jedenfalls ein paar Häuser, mit engen Gassen, zuvorderst auf einer Felsspitze. Natürlich mit grandioser Aussicht. Doch bis wir dort Sonne und Aussicht geniessen konnten, mussten wir erst einmal hinfahren.

Meine Gruppe wurde heute mit dem Bus ĂĽber die Ebene bis auf den ersten Pass hinaufgefahren. Als wir ausstiegen bliess uns ein kalter, zĂĽgiger Wind entgegen. Wir warteten nicht lange, liessen es den HĂĽgel hinuntersausen und befanden uns schon bald am Fusse des nächsten Passes. 

Coll de Porrera

Coll de Porrera

Der Wind liess bald nach, der Weg fĂĽhrte nicht besonders steil am Berghang hinauf. Meist an der Sonne. Durch die eigene Muskelkraft und durch die Sonne wurde uns deshalb schon bald wieder wärmer. 

Wir genossen an der wärmenden Sonne auch die Aussicht von diesem Pässchen.

Blick vom Coll de Porrera

Blick vom Coll de Porrera

Nach einer wiederum recht zĂĽgigen Talfahrt und einer weiteren leichten Steigung befanden wir uns bald in einem canyonartigen Tal. 

Durch canyonartiges Gebirge nach Siruana

Durch canyonartiges Gebirge nach Siruana

Mit einigen steilen Rampen, wechselte die Strasse immer wieder die Talseite. DafĂĽr bot sie hin und wieder eine schöne Aussicht entweder auf die umliegenden Felsen oder talauswärts. Einige der Rampen sollen gegen 17% aufgewiesen haben. 

Die Strasse endet auf einem Parkplatz. Mit den Fahrrädern konnten wir einen steinigen Weg ins Dörfchen hinüberfahren. In den engen Gassen, fanden wir auch ein kleines Restaurant für unser Mittagessen. Wir genossen aber auch die Aussicht.

Siruana

Siurana, zuvorderst auf dem Felsen


Blick von Siruana

Blick von Siurana

FĂĽr die RĂĽckfahrt mussten wir wieder durch den ganzen Canyon, die steilen Rampen hinunterfahren. Pech ist nur, wenn die steilsten StĂĽcke jeweils in einer Spitzkurve enden. Da kommt nicht so richtig Freude auf, wenn man dauernd am Bremshebel ziehen muss. Eine kleine Zwischensteigung, nochmals eine kurze Abfahrt und wir erreichen den Stausee von Siurana.

Stausee von Siruana

Stausee von Siurana

Leider kann man hier nur einen kleinen Teil sehen. Denn der See verästelt sich zwischen den HĂĽgeln hindurch. Etwa in der Bildmitte, ĂĽber dem roten Felsen, wohl die Ortschaft, wo wir unser Mittagessen eingenommen hatten. 

Nach dem See folgt nochmals eine weitere Abfahrt, mit einem letzten Anstieg auf den Coll de Alforja hinauf. Weite Kurven, schöne Strasse, Steigungsprozente zwischen fĂĽnf und sieben Prozent, dazu ein leichter RĂĽckenwind.  

Vielleicht dreissig Kilometer RĂĽckweg, zurĂĽck ans Meer liegen nun vor uns. Wir können es zĂĽgig hinunter laufen lassen, kaum eine Gegensteigung, meist etwas RĂĽckenwind. 

Siurana

Coll de la Teixeta – Porrera – Coll de Porrera – Cornudella de Montsant – Coll de Ginebre – Embassament de Siruana – Coll d’Alforja – Alforja – Riudoms – Vinyols i els Arcs – Cambrils

 

Dieses Weblog am 06.10.

JahrTitel
2021Siurana
2020Reusstal-BĂĽnztal-Aaretal
2018Auf dem alten Bernerweg
2016Torrentalpe retour
2015Mehr GlĂĽck als gestern
2013Rundfahrt dem Rhein entlang und ĂĽber den Rotberg nach Hause
2011Wettkampf der Giganten
2010Arbeitsweg 2010-61 (Nord)
2008Nachbearbeitet
2007Passfahrt im Herbst
2007Alternativpqrogramm
2007Manchmal kommt es anders
2006Woher kommen meine Besucher?
2005Wunderbarer Tag
2004Der erste Herbstregen


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Vormittag
Fahrrad

Rennrad

74.5KM

1108 HM
3:29 H

Nachmittags
etwas_Wolken

Grad

einzelne_Wolken

19 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.




Mein Rad ist gerade hier:

Mehr Details sind hier zu finden