Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Pratdip
Pratdip

Marca-Tivissa

| Keine Kommentare

FĂĽr die heutige Runde starteten wir auf der gleichen Strecke wie die gestrige Abfahrt vom Coll Roig. Also die ganzen Kilometer und Höhenmeter wieder zurĂĽck bis etwa zum gestrigen Halt des Mittagessens in Marca. Das Wetter meinte es gut mit uns. Es war weiterhin schon am Morgen recht warm und vor allem hatte es heute keinen Wind. Wir ĂĽberwindeten die flache Ebene bis an die HĂĽgel recht zĂĽgig, nahmen es dann aber fĂĽr die Höhenmeter eher etwas gemĂĽtlich. 

Colldejou

Colldejou

Nach dem Coll Roig geht es teils recht kurvig hinunter, steigt dann später wieder etwas nach Marca hinauf, wo wir abermals eine recht gute Sicht ins Hinterland hatten.

Blick von Marca ins Hinterland

Blick von Marca ins Hinterland

Die nächsten Unebenheiten konnten wir auf einer recht guten Strasse ĂĽberwinden. Da es vor allem etwas hinunter ging, konnten wir dazu auch recht schnelle Tempi fahren. Plötzlich zweigt unser Weg von dieser “Autobahn” ab, unter einem Eisenbahnviadukt durch und wir stehen vor einer steilen Rampe. Diese bringt uns in einen ganz anderen Abschnitt. Entlang des Weges stehen zuerst wieder Rebenstöcke. Teils sind diese schon geerntet, teils hängen die dunkelblauen, reifen Trauben noch dran. 

Bald wechselt das Landschaftsbild noch einmal und wir durchqueren während vielen Kilometern Kirschbaumplantagen. Kam fĂĽr mich etwas ĂĽberraschend, dass hier derart intensiv Kirschbäume angepflanzt werden. Mittagessen in Tivissa, in einer der schmalen Strassen des Städchens, eine Bar nach spanischem Muster. 

Nach dem Mittagessen nehmen wir noch den Rest des zweiten HĂĽgels, bevor es anschliessend durch ein bewaldetes Tal hinuntergeht. Ab und zu geben die Bäume freie Sicht entweder nach vorne zum Talausgang oder an die Hänge mit ihren Felsformationen. 

In Pratdip gibts einen Kaffeehalt, ebenfalls an ein paar Tischchen auf der Strasse… 

Pratdip

Pratdip

bevor wir es noch die letzten Kilometer vom HĂĽgel hinuntersausen lassen und ĂĽber die Ebene diesmal vom aufgekommenen RĂĽckenwind ins Hotel geschoben werden. Statt der letzten Kilometer auf der Kantonsstrasse wählen wir heute den Radweg entlang dem Meer, bis zum Schlusstrunk dieser wiederum sehr schönen Runde. 

Sandstrand in Cambrils

Sandstrand in Cambrils

Marca-Tivissa

Cambrils – Mainou – Mont-roig del Camp – Colledejou – Coll Roig – la Torre de Fontaubella – Marca – Tivissa – Santa Marina – Pratdip – Mont-roig del Camp – Mainou – Cambrils

 

Dieses Weblog am 27.09.

JahrTitel
2021Marca-Tivissa
2020Aaretal-BĂĽnztal-Birrfeld
2019Rheintal-Glattal-Furttal
2017BĂĽnztal und Aaretal
2016Ausschnitt aus dem Besuch im Tierpark Dählhölzli in Bern
2015Zäher Hochnebel
2014Herbstausflug
2013Jeden Tag ein bisschen schneller
2012Von allem etwas mehr
2009Dem Nebel entweichen
2008Passwang und Nunningerberg
2007Schöne Buchten
2006Standortbestimmung
2005Isostar und Co.
2004Alles dauert etwas länger
2004Vorwärts-Strategie


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Vormittag
Fahrrad

Rennrad

91.0KM

1356 HM
4:32 H

Nachmittags
schoenster_Sonnenschein

Grad

schoenster_Sonnenschein

24 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.




Mein Rad ist gerade hier:

Mehr Details sind hier zu finden