Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Sonnenuntergang ĂĽber dem Aaretal
Sonnenuntergang ĂĽber dem Aaretal

Buchs (AG) retour

Wieder einmal eine ziemlich zielstrebige Fahrt. Denn ich hatte mir fĂĽr die Erledigung der täglichen Aufgaben von Munzee eben Buchs (AG) ausgelesen. In dieser Gegend muss es wohl ein paar recht aktive Mitspieler geben, jedenfalls werde ich dort bezĂĽglich der virtuellen und physischen Koordinaten immer wieder fĂĽndig. Vor allem dann, wenn es darum geht, ganz bestimmte Typen von Munzee zu finden. 

Deshalb denn auch das vielleicht etwas unkoordiniert wirkende Hin- und Herfahren zwischen Rohr, Buchs und Aarau. Als ich die Aufgabenstellung erledigt hatte, ging es schon wieder zurĂĽck. Grösstenteils auf der Radroute 34 (alter Bernerweg). Dabei habe ich unter anderem das BĂĽnztal bei Othmarsingen ĂĽberquert. 

Vom BĂĽnztal zu den Alpen

Vom BĂĽnztal zu den Alpen

Kam gestern bei mir schon das GefĂĽhl von FrĂĽhling auf, so verstärkte sich dieses heute noch mehr. Einerseits die nochmals leicht höhere Temperatur, dann aber auch das Sonnenlicht, fast ohne Wolken am Himmel. Es stieg so etwas wie ein GlĂĽcksgefĂĽhl, eine innere Zufriedenheit auf, dass der Winter nun wohl vorbei sei, das gröbste mit Eistagen und Schnee wohl fĂĽr dieses Jahr der Vergangenheit angehöre. 

Die beiden etwas längeren Fahrten von gestern und heute, jedenfalls ĂĽber den kleinen Umkreis von den Fahrten der letzten beiden Monate hinaus, stellt irgendwie einen Neuanfang dar, den Anfang in ein neues Radfahrerjahr. 

Den Höhepunkt fĂĽr mein GemĂĽt bot dann der Sonnenuntergang ĂĽber dem Aaretal. Die fast senkrechte Säule in der Mitte des Bildes dĂĽrfte wohl die Dampffahne des Kernkraftwerkes Gösgen sein. 

Sonnenuntergang ĂĽber dem Aaretal

Sonnenuntergang ĂĽber dem Aaretal

Der restliche Heimweg ging dann noch ĂĽber das Birrfeld, wo es heute aber ausnahmsweise keine Punkte von Munzee zu holen gab. Erst auf den letzten paar hundert Metern von zuhause, musste ich noch einen kleinen Schwenker, fĂĽr immerhin eine 200-Punkte-Gutschrift, fahren. 

Buchs (AG) retour

Brugg – Schinznach-Bad – Veltheim – Au – Fahr – Auenstein – Rohr – Buchs – Hunzenschwil – Lenzburg – Othmarsingen – Brunegg – Lupfig – Hausen – Windisch – Brugg

Weblog am 17.02.

JahrTitel
2021Buchs (AG) retour
2019RĂĽckweg aus der Ostschweiz
2017Zwischen Mandel- und Orangenbäumen hindurch
2016Zum Mittagessen in den Norden
2015Aus der Erinnerung geweckt
2014Am Morgen noch fast Vollmond
2013Rundfahrt um den Hallwilersee
2012Wellen und HĂĽgel, zweiter Ritt
2011Sportstracker-Erfahrung, Teil 2
2010Ein Stausee hat Geburtstag
2008schon fast wie FrĂĽhling
2007Mit Zusatzschlaufe zum ersten 100er in diesem Jahr
2006verzaubert ins Wochenende
2004Die WĂĽrfel sind gefallen


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Fahrrad

Rennrad

50.8KM

281 HM
2:20 H

Nachmittags
einzelne_Wolken

8 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Kommentare sind geschlossen.


Mein Rad ist gerade hier:

Mehr Details sind hier zu finden