Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Blick in Richtung Unterengadin
Blick in Richtung Unterengadin

Schlussspurt

| Keine Kommentare

Das Wetter zeigte sich heute nochmals von der schönsten Seite. Wolkenloser Start in den Morgen. Dies bei sommerlichen Temperaturen. Wir wollten nicht unbedingt mit dem Massentourismus nach Muottas Muragl hinauf. Vielleicht gibt es auf der anderen Seite des Tales ja auch noch schöne Orte. Deshalb zuerst eine Fahrt mit dem Engadin-Bus nach Celerina. Ab dann ging es bergauf. Zu Fuss.

Celerina

Celerina

Auf einem Fahrweg wandern wir am sonnenbeschienen Hang immer weiter in die Höhe. Wir kamen dabei zu schönen Aussichten, vor allem talabwärts.

Blick in Richtung Unterengadin

Blick in Richtung Unterengadin

Im Wald hatten wir dann die Höhe ungefähr erreicht und der Weg führte weiter in Richtung St. Moritz / Chantarella. Etwas seltener, aber auch in diese Richtung, hatten wir immer wieder schöne Ausblicke.

Blick ins Oberengadin

Blick ins Oberengadin

Den höchsten Punkt erreichten wir beim Sender Celerina. Ab dann ging es teils recht steil hinunter nach Chantarella. 

Zum Schluss der Wanderung liessen wir uns noch nach Corviglia hinauftragen und genossen auch da nochmals das Panorama.

Corviglia, Blick ins Unterengadin

Corviglia, Blick ins Unterengadin

Corviglia, Blick nach Pontresina

Corviglia, Blick nach Pontresina

Corviglia, Blick ins Oberengadin

Corviglia, Blick ins Oberengadin

Vielleicht etwas weniger spektakulär, als die Sicht von Muottas Muragl, aber immer noch sehr schön. 

Weblog am 30.08.

JahrTitel
2019Schlussspurt
2018Zurzacherberg und Rotberg
2017Nochmals richtig Sommer
2016Rundfahrt entlang von Aare und Rhein, zurĂĽck ĂĽber die BĂĽrensteig
2015Hallwilersee-Rundfahrt mit Abstechern
2012Nass und Regen
2011Routinefahrt
2010Geocaching mit Google magic
2009Ein geruhsamer Sonntag
2008Schwarzwaldrundfahrt
2007Leben Kranke länger?
2006Apéro in der Bibliothek


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Fahrrad

Schweiz, GraubĂĽnden, Engadin,

KM

HM
H

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.