Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Blick von La Mussara ĂĽber die Ebene
Blick von La Mussara ĂĽber die Ebene

Cambrils, Rundfahrt #20, nach Prades

Meine Abschlussrunde hier in Cambrils konnten wir bei schönstem Wetter, aber auch heute bei etwas heftigem Wind starten. Wir rollten, oder vielleicht besser, kämpften uns stellenweise durch den Wind an den Fuss der ersten HĂĽgelkette. Dann geht es zehn Kilometer, teils hart an der 10%-Grenze, hinauf. Doch zu oberst wurden wir heute mit einer wunderbaren Sicht ĂĽber die Ebene, bis hinunter ans Meer belohnt. 

Blick von La Mussara ĂĽber die Ebene

Blick von La Mussara ĂĽber die Ebene

Ziemlich genau in der Bildmitte das Dorf Vilaplana, wo der eigentliche Anstieg beginnt. Wegen eines Velorennens das am Sonntag stattfinden soll, hatten wir es heute ziemlich einfach. Denn nach jedem Kilometer stand eine extragrosse Tafel, mit der Anzahl der noch verbleibenden Kilometer bis zur Passhöhe hinauf.

Nach dem Genuss der Aussicht ging es für uns noch etwas wellig weiter ins Hinterland nach Prades. Auch dort waren Vorbereitungen für irgend ein Dorffest getroffen worden. Ich glaube zwar nicht, dass das einen Zusammenhang mit dem Radrennen auf La Mussara hat, doch wenn man sich die Dekoration in den engen Gassen anschaut, könnten vielleicht doch Zweifel auftauchen.

Prades

Prades

Nach dem Mittagslunch in Prades fuhren wir wieder ans Meer zurĂĽck. In den verbleibenden gut 50 Kilometern Retourweg, gibt es eigentlich nur die Passauffahrt auf den Coll d’Alforja, von knapp sechs Kilometern Länge, welche als nennenswerte Gegensteigung zu erwähnen ist. 

Wie ich finde, ein kröhnender Abschluss von vier Wochen Radfahren im Hinterland von Cambrils.

Cambrils, Rundfahrt #20, nach Prades

Cambrils – Vinyols i els Arcs – Riudoms – les Borges del Camp – Maspujols – l’Aleixar – Villaplana – La Mussara – La Febro – Prades – Cornudella de Montsant – Coll d’Alforja – Alforja – Botarell – Montbrio del Camp – Cambrils

 

Weblog am 27.05.

JahrTitel
2022Cambrils, Rundfahrt #20, nach Prades
2021BĂĽrensteig und Rotberg
2020Ins Seetal und zurĂĽck
2019Pamplona (E) - Saint-Jean-de-Luz (F)
2018Durch das BĂĽnztal
2017Saint Chély d'Apcher - Le Puy en Velay
2016Ăśber unsere Hausberge, Teil 6
2015Wieder Sonne
2014Man kann nicht immer GlĂĽck haben
2013Der schönste Tag der Woche soll der Montag sein
2012Ausflug quer durch den Jura: von Biel nach Basel
2011KĂĽrzlich im Kalender gelesen
2010Elektrobike fĂĽr den Radrennfahrer?
2009Fahrtenverzeichnis
2008Erstmals beide Wege richtig warm
2007GPS und Google Earth
2006Test bestanden
2006Mut zur LĂĽcke
2005Nichts besonderes
200411. Etappe; Col de la Madeleine und Megève


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Vormittag
Fahrrad

Rennrad

107.7KM

1645 HM
5:18 H

Nachmittags
schoenster_Sonnenschein

Grad

schoenster_Sonnenschein

25 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Kommentare sind geschlossen.


Mein Rad ist gerade hier:

Mehr Details sind hier zu finden