Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Grossmoos
Grossmoos

Schnitzeljagd am Dienstag

Bei Munzee kann man auch als Gruppe den QR-Codes und den virtuellen Zielen nachjagen. Dies sind dann sogenannte Clans. Jeweils fĂĽr einen Monat werden die zu erreichenden Ziele von der Organisation bestimmt, die man als Gruppe erreichen sollte. Meist sind das Punktzahlen in Zusammenhang mit bestimmten Munzee-Typen. In ein paar Tagen endet die August-Spielperiode. Mit einem zusätzlichen Effort könnte es unserer Gruppe gelingen den nächst höheren Level zu erreichen. Dazu mĂĽsste ich nur noch 14 ganz bestimmte Munzees markieren können. 

Nach etwas Kartenstudium fand ich diese, fast alle schön in einer Reihe, im Wald zwischen Ammerswil und Egliswil. Da wollte ich hin. Natürlich habe ich auf dem Weg dorthin auch noch Punkte eingesammelt, soweit der Umweg nicht allzugross wurde.

unterwegs auf Waldwegen

unterwegs auf Waldwegen

So zum Beispiel im Wald zwischen Brunegg und Othmarsingen. Bis auf wenige Stellen war es glücklicherweise recht trocken, die Waldwege auch recht gut befahrbar. Einmal mehr war ich froh, mit einem Gravelbike unterwegs zu sein, auf dem man neben den geteerten Strassen immer noch recht gut vorwärts kommen kann.

Dann ĂĽberquerte ich das BĂĽnztal, kurbelte nach Ammerswil hinauf und nahm dort den richtigen Weg, entlang eines Bächleins. Der Weg wurde immer steiler, immer gröber die Steine und der Schotter. Streckenweise musste ich marschieren. Meine gewĂĽnschten Munzees fand ich fast alle, ein paar musste ich ersetzen. 

Grossmoos

Grossmoos

Die Karte, auf der Munzee seine Koordinaten darstellt, hat nicht sehr viele Details, jedenfalls fehlten hier draussen sämtliche Strassen. Ich schaltete um auf die Darstellung “Karte”. Gezeigt wird dann vermutlich von GoogleMaps, so eine Art Winterwald. Die Bäume haben zwar keine Blätter, man kann die Strassen grösstenteils gerade noch erkennen. Aber bei dieser Kreuzung, mit all den Abzweigungen, teils auch nur Karrenwege, half nur noch ein paar mal hin und her fahren und die richtige Richtung suchen. 

Doch auch das schaffte ich und konnte meine letzten QR-Codes noch entdecken und markieren.

Nachdem ich den HĂĽgel wieder hinunter gerollt war, den Wald wieder verlassen hatte und auch wieder auf der geteerten Strasse stand, wollte ich nicht den gleichen Weg wieder zurĂĽckfahren. Nach Lenzburg und Othmarsingen ging es deshalb noch ganz das BĂĽnztal hinunter und anschliessend im Aaretal wieder nach Hause.

Mit dieser Fahrt dürfte der nächste Level im Gruppenspiel für den August in eine gut erreichbare Nähe gerückt sein.

Schnitzeljagd am Dienstag

Brugg AG – Windisch – MĂĽlligen – Birrhard – Brunegg – Othmarsingen – Hendschiken – Ammerswil – Grossmoos – Ammerswil – Lenzburg – Othmarsingen – Möriken – Wildegg – Holderbank – Schinznach-Bad – Brugg

Weblog am 24.08.

JahrTitel
2021Schnitzeljagd am Dienstag
2020Surbtal-Furttal
2018Unter den hellen Himmel
2016GemĂĽtliche Morgenrunde
2015Passt genau
2013Die Königsetappe
2012Glacier-Express: Hinweg
2011Ein Tag in Bern
2010Ein Tag in Innsbruck
2009kĂĽhler Morgen, mĂĽhsamer Abend
2008Ein Tag auf der Königin der Berge
2007Eine weitere Routinefahrt
2006MTB im Renner-Look
20055. Etappe: Luchon Bagneres nach Luz St. Saveur


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Fahrrad

Rennrad

52.5KM

428 HM
2:38 H

Nachmittags
bewoelkt_mit_einzelnen_Sonnenabschnitten

16 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Kommentare sind geschlossen.


Mein Rad ist gerade hier:

Mehr Details sind hier zu finden